hoffer_janko

fussball

Janko wieder fit, Hoffer fällt aus

Artikel teilen

Marc Janko hat vom Club-Arzt grünes Licht für einen Einsatz gegen die Wiener Austria erhalten. Rekordmeister Rapid muss wegen einer Muskelquetschung auf Jimmy Hoffer verzichten.

Freud und Leid bei den Teams von Österreichs derzeit wohl besten Stürmern. Während Marc Janko nach seiner verschleppten Grippe wieder fit ist, muss Jimmy Hoffer wegen einer beim Länderspiel erlittenen Verletzung passen.

Comeback
Janko hat von Club-Arzt Helmut Klampfer Grünes Licht für ein Antreten gegen die Austria erhalten. Die MRI-Untersuchung hat keine Auffälligkeiten ergeben. Nach einem 24-Stunden-EKG waren bei Janko am Dienstag noch Auffälligkeiten im Herzrhythmus festgestellt worden, zur Absicherung war danach eine weitere Untersuchung vorgenommen worden. Der 25-jährige Stürmer hatte das Training am Donnerstag daraufhin ausgelassen, am Freitag soll Janko aber wieder einsteigen.

Salzburg hat vor den entscheidenden Wochen im Titelrennen der Fußball-Bundesliga mit großen Verletzungsproblemen zu kämpfen. Mit Rene Aufhauser müssen die Mozartstädter in der Partie gegen die Wiener Austria am Samstag einen weiteren Stammspieler vorgeben. Auch das Comeback von Christoph Leitgeb wird sich weiter verzögern. Patrik Jezek fällt außerdem bis Saisonende aus.

Muskelquetschung
Rapid Wien muss dagegen im Heimspiel gegen Austria Kärnten ohne Erwin "Jimmy" Hoffer auskommen. Der Stürmer hat sich am Mittwoch beim 2:1-Sieg von Österreichs Nationalteam gegen Rumänien in Klagenfurt eine Muskelquetschung im rechten vorderen Oberschenkel zugezogen. Hoffer hatte gegen Rumänien beide ÖFB-Treffer erzielt und war kurz nach der Pause verletzungsbedingt ausgewechselt worden.

Die Partie im Hanappi-Stadion ist mit 17.500 Zuschauern bereits ausverkauft.

OE24 Logo