fussball

Jelavic vor Abflug nach Glasgow?

Artikel teilen

Die Rangers sollen ein Angebot für den Rapid-Torjäger abgegeben haben.

Die Situation bei Rapid ist nicht hoffnungslos, aber ernst. Trainer Peter Pacult legt den Finger in die Wunde: „Wir haben drei Jahre in Folge Spieler hergegeben.“ Stars wie Hoffer, Maierhofer, Korkmaz gingen, brachten zusammen ca. zehn Millionen Euro Ablöse. Pacult: „Dass man dabei von der Qualität her nicht besser wird, ist auch klar. Darauf habe ich immer hingewiesen.“

Pacult trauert aktuell Boskovic hinterher. Er hinterlässt eine Kreativlücke im Mittelfeld. Zu allem Überfluss droht auch der Abschied von Torjäger Jelavic. Die Glasgow Rangers haben offiziell angefragt. Rapid-Sportdirektor Hörtnagl bestätigt, schränkt aber ein: „Nichts Relevantes.“ Im Klartext: Glasgow bietet zu wenig – noch.

"Rapid hat den richtigen Trainer"
Pacult: „Die personelle Situation erinnert mich an 2006.“ Damals spielte man gegen den Abstieg – ehe Pacult kam und Rapid in den UI-Cup führte. Abstiegskampf! Warum das diesmal nicht passieren kann? PP: „Weil Rapid den richtigen Trainer hat.“

Und vielleicht hat Rapid auch bald wieder Geld für Verstärkungen – wenn der Sprung in die Europa-League-Gruppenphase gelingt…

OE24 Logo