Jimmy Hoffer

Familien-Drama

Jimmy Hoffers Vater erlitt Herzinfarkt

Jimmy ließ sich nicht anmerken, wie besorgt er um Vater Helmut ist.

Zum Glück ist Helmut Hoffer wieder am Weg der Besserung. Er wollte seinem Sohn im Happel-Stadion die Daumen drücken. Nach dem Herzinfarkt zählt aber nur die Gesundheit. Hoffer senior braucht viel Ruhe.

Senior immer dabei
Legendär: Als Jimmy 2007 bei der U20-WM in Kanada erstmals auf sich aufmerksam machte, veranstaltete Helmut Hoffer in Baden rauschende Fußballpartys. Hunderte kamen, um Jimmy auf Großbildleinwand zu sehen. Die Haidhofsiedlung kochte.

Im Sommer 2009 begleitete Helmut Hoffer seinen Sohn zu den Transferverhandlungen nach Neapel. Letzte Saison war er auch oft bei Jimmys Spielen für den 1. FC Kaiserslautern auf dem Betzenberg. Unsere Stürmer-Rakete ist natürlich sehr besorgt um den Vater. Beim Duell im Happel-Stadion mit Deutschland ließ sich Jimmy allerdings nichts anmerken. Er blendete das private Drama aus.

Diashow: Die besten Bilder von AUT - GER



Hoffer stürmte
Teamchef Didi Constantini (56) setzte diesmal ganz auf Hoffers Schnelligkeit, ließ mit Marc Janko (27) unseren Superstar und Kapitän auf der Bank. Für Jimmy war es das 23. Ländermatch (Debüt 2007).

Wo er kommende Saison stürmt, ist noch ungewiss. Jimmy ist vom SSC Neapel nur verliehen worden. Der Vertrag mit dem 1. FCK endete im Mai. Hoffer steht bis Sommer 2014 in Neapel unter Vertrag. Bei Kaiserslautern traf er fünfmal. Der deutsche Bundesligist plant auch weiter mit Jimmy. Der sagt jedoch: "Ich fühle mich in Lautern sehr wohl, aber fix ist noch nichts."