Arnautovic

Nations League

Team braucht gegen Kroatien Sieg und Schützenhilfe

Artikel teilen

Im Kampf um die Klasse zählt gegen den Leader heute (20.45 Uhr, ORF 1) nur ein Sieg. 

Schicksalsspiel für unser Nationalteam! Österreich rutschte mit dem 0:2 zuletzt in Frankreich auf den letzten Platz der Nations-League-Gruppe A1 ab. Einen Spieltag vor dem Ende fehlt ein Punkt auf den Weltmeister. Leader Kroatien und Dänemark liegen schon uneinholbar vorne. Der Kampf um den Klassenerhalt wird für die Rangnick-Elf jetzt zur Herkulesaufgabe. Heute braucht es vor mehr als 40.000 Fans im Wiener Ernst-Happel-Stadion einen Heimsieg gegen Kroatien, zeitgleich darf Frankreich nicht gegen Dänemark gewinnen.

»Daheim können wir auch Kroatien schlagen«

Trotz der prekären Ausgangslage geben sich unsere Team-Stars zuversichtlich. "Wir müssen am Sonntag gewinnen. Daheim sind wir stark, da können wir auch Kroatien schlagen", sagte Mittelfeldspieler Nicolas Seiwald. Marko Arnautović meinte: Wir dürfen die Köpfe jetzt nicht hängen lassen."

3:0-Sieg im letzten Duell – Gesamtbilanz negativ

Die Kroaten schossen sich mit einem 2:1-Sieg gegen Dänemark für den Hit in Wien warm und übernahmen damit die Tabellenspitze. Mit Österreich hat die Mannschaft von Teamchef Zlatko Dalić noch eine Rechnung offen. Im ersten Gruppen-Duell setzte sich unser Team auswärts mit 3:0 durch. Sabitzer, Arnautović und Gregoritsch trafen.

Die Gesamtbilanz ist aus rot-weiß-roter Sicht allerdings klar negativ. Abgesehen vom Sieg im Juni setzte es in fünf direkten Duellen fünf Niederlagen. Beim letzten Heimspiel gegen Kroatien kassierte unser Team im Mai 2010 eine 0:1-Pleite. Arnautović weiß: "Es wird wieder ein sehr hartes Spiel werden, sie sind Vizeweltmeister und haben auch einige Superstars." Aushängeschild des Weltranglistenfünfzehnten ist Real-Madrid-Routinier Luka Modrić. Mit Sučić steht auch ein Salzburger im Aufgebot der Kroaten. Der Kader der Dalić-Truppe ist mit einem Marktwert von 343,40 Millionen Euro deutlich teurer als der von Österreich (240,70 Millionen Euro).

Rangnick hofft auf den Klassenerhalt

Marko Arnautović gibt sich vor dem Kracher trotzdem kämpferisch: "Gegen Kroatien spielen wir zu Hause und wollen das Spiel für uns entscheiden." So sieht das auch Teamchef Ralf Rangnick: "Am Sonntag werden wir alles daransetzen, das Spiel zu gewinnen, und darauf hoffen, dass Frankreich gegen Dänemark nicht gewinnt." 

OE24 Logo