Leverkusens Völler im Krankenhaus

fussball

Leverkusens Völler im Krankenhaus

Artikel teilen

Bayer-Sportdirektor klagte über Nierenschmerzen.

Der ehemalige deutsche Fußball-Teamchef Rudi Völler hat aufgrund gesundheitlicher Probleme auf den Besuch des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer Leverkusen und dem 1. FC Nürnberg verzichten müssen. Der Bayer-Sportdirektor klagte vor der Partie am Samstag über Nierenschmerzen und wurde deshalb nach übereinstimmenden Medienberichten in einem Krankenhaus stationär behandelt.

Noch am Tag zuvor hatte er sich mit deutlichen Worten gegen die Medienschelte im Anschluss an das 0:5 in der Champions League der Werkself gegen Manchester United zur Wehr gesetzt und die in die Kritik geratenen Profis verteidigt.

OE24 Logo