linz boavista

Portugal

Linz wechselt zu Sporting Braga

Überraschungsgast bei Mattersburg - Austria: Roland Linz verkündet vor Teamtrainingslager Abschied von Boavista Porto.

Der Transfer von ÖFB-Teamstürmer Roland Linz innerhalb der portugiesischen Fußball-Liga von Boavista Porto zu UEFA-Cup-Starter Sporting Braga ist seit Montagnachmittag perfekt. Braga, Meisterschafts-Vierter der vergangenen Saison, verkündete auf seiner Club-Homepage, dass der Österreicher für die kommenden drei Saisonen verpflichtet worden ist.

Von Austria nach Portugal
Linz war im Sommer 2006 von der Wiener Austria ins Land des Vize-Europameisters 2004 gewechselt. Mit Boavista Porto wurde der 26-Jährige Meisterschafts-Zehnter, der 25-fache ÖFB-Teamspieler erzielte dabei zehn der insgesamt 32 Boavista-Treffer.

UEFA-Cup
Weit erfolgreicher war in der vergangenen Saison hingegen sein neuer Arbeitgeber Braga, der hinter den "Großen Drei" FC Porto (69 Punkte), Sporting Lissabon (68) und Benfica Lissabon (67) mit 50 Punkten Rang vier belegt hatte und damit heuer im UEFA-Cup spielt. Zum Meisterschaftsauftakt hatte sich Braga daheim Meister Porto 1:2 geschlagen geben müssen.

Trainiert wird der Neo-Linz-Club von Jorge Costa, prominentester neuer Teamkollege ist der mittlerweile 36-jährige, langjährige portugiesische Teamkicker Joao Pinto.