Wayne Rooney

England

ManU zeigt Nerven - 4:4 gegen Everton

Artikel teilen

Zwei Tore von Superstar Wayne Rooney reichten nicht zum Sieg.

Tabellenführer Manchester United hat am Sonntag in der englischen Fußball-Premier-League Nerven gezeigt. Die Truppe von Chefcoach Alex Ferguson musste sich im Old-Trafford-Stadion gegen Everton nach einer 4:2-Führung mit einem 4:4-(1:1)-Remis begnügen. Stadtrivale und Verfolger ManCity hatte damit in der Folge zum Abschluss der 35. Runde die Chance mit einem Auswärtssieg bei den Wolverhampton Wanderers bis auf drei Zähler an den Leader heranzurücken.

Bei United war Wayne Rooney einmal mehr stärkster Akteur. Englands Stürmerstar erzielte seine Saisontreffer Nummer 25 und 26 (41., 69.). Zudem waren Danny Welbeck (57.) und Nani (61.) für die "Red Devils" erfolgreich. Bei Everton glänzte der kroatische Ex-Rapid-Stürmer Nikica Jelavic als Doppeltorschütze (34., 83.). Die weiteren Tore der "Toffees" steuerten Marouane Fellaini (67.) und Steven Pienaar (85.) bei.

OE24 Logo