Manuel Neuers Wechsel zu Bayern perfekt

Transfer

Manuel Neuers Wechsel zu Bayern perfekt

Deutschlands Nationaltorwart Manuel Neuer spielt kommende Saison in München.

Der Wechsel des deutschen Fußball-Teamtorhüters Manuel Neuer vom FC Schalke 04 zu Bayern München ist perfekt. Die Verantwortlichen des DFB-Pokalsiegers stimmten am Mittwoch nach wochenlangem Zögern dem sofortigen Transfer zu. Der 25-Jährige erhält bei den Bayern einen Fünfjahresvertrag. Zudem verstärkten die Bayern am Mittwoch auch ihre Abwehr. Die Münchner holten den Brasilianer Rafinha vom FC Genua.

"Freue mich auf Herausforderung"
"Ich freue mich riesig auf die große und spannende Herausforderung beim FC Bayern", sagte Neuer, der sich nun endlich ganz auf den Saison-Endspurt mit dem DFB-Team in der EM-Qualifikation am Freitag in Wien gegen Österreich und vier Tage später in Aserbaidschan konzentrieren kann. Nach der Rückkehr aus Baku am kommenden Mittwoch soll Neuer nach der sportmedizinischen Untersuchung den Vertrag bis zum 30. Juni 2016 unterzeichnen.

"Viele Kollegen aus der Nationalmannschaft werden jetzt meine Mitspieler in München. Daher werde ich kein Neuland betreten und mich sicherlich schnell eingewöhnen". Am Donnerstag soll er sich bei der DFB-Pressekonferenz in Wien auch zu seinem neuen Arbeitgeber und seinen Zielen bei den Münchnern äußern. Diese greifen für Neuer tief in die Tasche. Mit Zusatzzahlungen bei sportlichen Erfolgen in den kommenden Jahren soll Schalke bis zu 25 Millionen Euro erhalten. Im kommenden Jahr hätte Neuer, der über 20 Jahre dem Club angehört hat, nach Auslaufen seines Kontraktes ablösefrei den Verein verlassen können.

Rummenigge zeigt sich hocherfreut
"Der FC Bayern ist sehr glücklich darüber, mit Manuel Neuer nicht nur die Nummer eins der deutschen Nationalmannschaft, sondern auch einen der weltbesten Torhüter langfristig verpflichtet zu haben", kommentierte Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge den Königstransfer des Bundesliga-Krösus' schon in diesem Sommer.

Die Bayern fixierten am Mittwoch auch noch den Wechsel von Rafinha, einem ehemaligen Clubkollegen von Neuer. Der 25 Jahre alte Abwehrspieler unterschrieb einen Dreijahresvertrag bis 2014. Rafinha spielte von 2005 bis 2010 für den FC Schalke, ehe er nach Italien wechselte. Die Ablösesumme an den FC Genua soll etwas über fünf Millionen Euro betragen.

Die Schalker konnten direkt einen Nachfolger für ihre verlorene Nummer 1 präsentieren. Ralf Fährmann kehrt ablösefrei vom Bundesliga-Absteiger Eintracht Frankfurt zu den Königsblauen zurück. Der 22-Jährige erhält einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2015.