Koller muss sich jetzt warm anziehen

Team eine Baustelle

Koller muss sich jetzt warm anziehen

Koller sah gegen Kasachen Positives, doch er tritt einen "Höllenjob" an.

Das enttäuschende 0:0 in Astana zeigte einmal mehr: Unsere Nationalelf gleicht einer Baustelle. Wenn Marcel Koller Erfolg haben will, muss er viel ändern. Größtes Manko in dieser EM-Qualifikation: die Chancenverwertung. Dazu kommt fehlende Konstanz. Der designierte Teamchef muss endlich Stabilität reinbringen und haarsträubende Abwehrfehler abstellen. Marc Janko im ÖSTERREICH-Interview: „Wir brauchen ganz klare Vorgaben – am Spielfeld und auch außerhalb des Platzes.“

Um 5.37 Uhr landete die Boeing 757-200 in Wien-Schwechat. Genau 3.883 Flugkilometer lagen hinter dem Team – und eine Nullnummer zum Abschluss der EM-Qualifikation. Vergangenheit.

Koller nächste Woche nach Wien
Unsere Fußballzukunft hat begonnen. Koller tritt am Dienstag seinen Job an. Aber falls die Nationalelf immer so eine Leistung wie gegen Kasachstan zeigt, brauchen wir gar nicht von der WM 2014 in Brasilien zu träumen. Die Gruppengegner sind in prächtiger Form. Deutschland gilt als EM-Favorit. Die Schweden qualifizierten sich direkt. Die Iren stehen im Play-off. Riecht wieder nach Platz vier in unserer Gruppe …?

ÖFB-Boss Leo Windtner sagt: „Die Qualifikation für die nächste WM ist kein Muss. Doch ich will spüren, dass wir dran sind. Ich möchte Kollers Handschrift sehen. Ich lasse ihn nicht fallen, wenn der Start unter ihm schiefgeht und wir ein-, zweimal verlieren sollten. Er hat meine volle Rückendeckung – das ist selbstverständlich!“