Kurioser Transport

Darum kam Koller im Golfcart zur Bank

Kuriose Szene vor dem Spiel: Teamchef wurde zu Serbien-Spiel chauffiert.

Das sieht man wahrlich nicht alle Tage: Marcel Koller legte in der WM-Qualifikation einen denkwürdigen Auftritt hin - und das noch vor Anpfiff. Im Golfcart wurde Österreichs Teamchef gegen Serbien zur Trainerbank chauffiert. Ein Kuriosum mit Hintergrund.

+++ ÖFB-Abwehrchaos? Ein mentales Problem +++

Koller kämpft mit einer hartnäckigen Entzündung im linken Knie, das bereits operiert ist. Da die Verletzung wieder akut wurde, droht dem Schweizer ein erneuter Eingriff. Darüber soll nach dem Gastspiel in Serbien entschieden werden.

Schon bei den Trainingseinheiten griff Koller auf einen fahrbaren Untersatz zurück, um danach unter Schmerzen über den Platz zu humpeln.

Weite Wege in Belgrad

Trotzdem trieb er seine Mannen im Spiel gegen Wales (2:2) unermüdlich an. Das tat er natürlich auch in Belgrad. Das Koller-Text macht's möglich! Anders wäre für ihn der Weg an die Seitenlinie zur Tortur geworden. Zumal das Rajko-Mitic-Stadion etwas in die Jahre gekommen ist, man von den Katakomben bis auf den Platz einige Meter zurücklegen muss.

+++ 2:3-Pleite! ÖFB-Team unterliegt den Serben +++

Geholfen hat's trotzdem nichts: Österreich verlor mit 2:3. Es war die erste Pleite nach zuletzt 13 Qualifikationsspielen ohne Niederlage und die erste Auswärtsniederlage seit 11. Oktober 2013 (1:2 in Schweden) bzw. acht Auswärtssiegen in Folge.

© GEPA
Koller
× Koller

(c) GEPA