Fan-Aufstand

Türkis kommt nicht gut an

Fan-Aufstand gegen ÖFB-Trikots

Artikel teilen

Die Stimmung im Happel-Stadion am Samstagabend war gigantisch - nur ein Detail sorgte für Ärger.

25 Minuten vor Anpfiff wurde es erstmals so richtig laut im Happel-Stadion: „I am from Austria“, die inoffizielle Landeshymne von Rainhard Fendrich, hallte durch die Arena. 41.100 Fans (Rekord in laufender Quali) sangen sich die Seele aus dem Leib. Gänsehaut! Nach der Aufwärmphase ging die Mannschaft noch einmal geschlossen zur Kurve, schwor die Fans auf die bevorstehenden 90 Minuten ein! „Jetzt gehts los, jetzt gehts los!“

Doch so ganz zufrieden waren die Rot-Weiß-Rot-Fans doch nicht. Denn eines störte sie gewaltig: die neuen Trikots. Unsere ÖFB-Elf läuft in Zukunft nämlich bei Auswärtsspielen in schwarz-türkisen Dressen auf den Rasen.

+++ HIER GEHT'S ZUM LIVE-TICKER +++

Ein Novum, das dem ein oder anderen im Stadion nicht so passte. Und so kamen diese Fans auch schon vorbereitet und hielten ein Banner hoch mit "Rot-Weiß-Rot, DAS sind die Farben, die wir alle stolz im Herzen tragen".

Sieben Minuten nach Anpfiff war der Trikotsärger aber auch schon wieder vergessen, denn dann ging die EM-Party dann so richtig los: Nach dem Traumstart durch Alaba verwandelte der Anhang das Happel in einen Hexenkessel! Spätestens nach dem 2:0 durch Lainer lagen sich die Fans in den Armen, riefen: „EM, EM, wir fahren zur EM.“

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo