Franco Foda

ÖFB-Teamcamp

Foda leitet Umbruch im Team ein

Artikel teilen

Teamchef Franco Foda sprach heute über die ersten Eindrücke mit dem Team.

Der aktuelle Lehrgang in Marbella bedeutet für die österreichische Fußball-Nationalmannschaft einen Umbruch, und das nicht nur wegen des Amtsantritts von Franco Foda. Der neue Teamchef hat in Andalusien einen Kader zur Verfügung, in dem nur noch sieben Spieler aus dem EURO-2016-Aufgebot stehen und mit Andreas Ulmer derzeit nur ein Profi über 30 Jahre aufscheint.

Dementsprechend ist beim Deutschen Fingerspitzengefühl gefragt, wenn es um den Aufbau neuer Strukturen innerhalb des Teams geht. "Eine Hierarchie entwickelt sich im Laufe der Zeit. Jetzt ist es einmal wichtig, dass ich die Spieler kennenlerne. Ich werde nach diesem Lehrgang reflektieren und in der Vorbereitung auf den nächsten Lehrgang handeln", erklärte Foda am Dienstag in Marbella.

Einer der wenigen verbliebenen Führungsspieler ist Julian Baumgartlinger, an dessen Kapitänsrolle sich zumindest in näherer Zukunft nichts ändert. "Er hat das in den letzten Monaten sehr gut gemacht und wird auch gegen Uruguay die Schleife tragen", sagte Foda.

Baumgartlinger bleibt Kapitän
Der Salzburger dürfte aber auch im kommenden Jahr ÖFB-Kapitän sein. "Darüber habe ich mir jetzt noch keine Gedanken gemacht. Aber es gibt keinen Grund, etwas zu ändern", meinte der Teamchef.

Baumgartlinger zählt mit seinen 29 Jahren schon zu den "Oldies" im aktuellen Kader. Foda war sich nach eigenen Angaben gar nicht bewusst, wie jung seine Mannschaft ist. "Ich stelle nicht nach Alter auf, sondern nach Leistung."

Das Leistungsniveau seiner Schützlinge sei generell sehr hoch, betonte Foda. "Man sieht im Training, dass jeder Spieler Qualität hat. Jetzt geht es darum, aus vielen guten einzelnen Spielern eine Mannschaft zu formen."

Teamspirit enorm wichtig
In diesem Zusammenhang komme auch den künftigen Nationalteam-Reservisten eine wichtige Bedeutung zu. "Ich lege viel Wert darauf, dass jene, die nicht spielen und auf der Bank sitzen, die anderen unterstützen", sagte Foda.

Der 51-Jährige leitete am Dienstagvormittag bei der ÖFB-Auswahl seine zweite Einheit, in der es im Vergleich zum Regenerations-Training am Montag schon deutlich intensiver zur Sache ging. Am Abend lud Foda die Spieler zu ersten Einzelgesprächen. "Die werden länger als fünf Minuten dauern", kündigte der Coach an.

Eine längere Unterredung ist auch mit Vorgänger Marcel Koller geplant - allerdings erst nach dem Ende dieses Lehrgangs. "Ich hatte zuletzt wenig Zeit, aber ich werde ihn noch kontaktieren. Er hat sehr gute Arbeit abgeliefert und auch einen guten Draht zur Mannschaft aufgebaut", sagte Foda über den Schweizer.

Der Live-Ticker zum Nachlesen auf Seite 2:

 14:21

Baumgartlinger im Interview

Baumgartlinger: Kapitän zu bleiben ist eine große Ehre und ich freue mich. Wir haben noch nicht viel Zeit mit dem neuen Trainer verbracht, jetzt kann man noch keine Vergleiche ziehen. Der erste Eindruck war sehr positiv, die lockere Atmosphäre hier im Trainingslager hilft. Der Umbruch tut weh, Freunde wie Junuzovic oder Janklo sind nicht mehr dabei, aber die Karten werden neu gemischt, es gibt neue Chancen.

 14:19

Foda will viele Eindrücke sammeln

Foda: Wir haben viel Zeit hier in Spanien, dann ist das Spiel gegen Uruguay wichtig. Ab Jänner bin ich nur noch fürs Team da, vorher gibt es noch den SK Sturm. Ich werde auch noch Marel Koller kontaktieren, bisher war dafür keine Zeit. In dieser Woche werde ich das Gespräch führen, weil mir das sehr wichtig ist und er einen sehr guten Draht zur Mannschaft hat. Das hat sportlich und menschlich sehr gut funktioniert.

 14:18

Wie geht es Schöpf?

Schöpf: Das war bisher sicher die schwerste Zeit meiner Karriere. Die Verletzung hat mich zurückgeworfen, umso heißer ist man jetzt wieder auf dem Platz zu stehen und sich zu beweisen.

 14:16

Rücktritte nachvollziehbar?

Foda: Harnik war lange dabei, schon mit jungen Jahren. Er braucht mehr Zeit für die Familie - das ist zu respektieren. Er ist aber immer herzlich willkommen!

 14:15

Foda plante mit Harnik

Foda: Ich habe fix mit ihm geplant, finde es sehr schade dass er nicht mehr dabei ist.

 14:13

Merkt man neuen Konkurrenzkampf?

Schöpf: Es ist definitiv so, dass es einen neuen Impuls gibt mit einem neuen Trainer. Alle hauen sich rein, wollen sich beweisen.

 14:11

Kommen mit dem neuen Trainer mehr Spieler aus der Liga ins Team?

Foda: Die Liga ist gut. Wir sind nicht so schlecht wie wir uns machen. Sturm gegen Rapid zum Beispiel war ein echtes Spitzenspiel mit viel Tempo. Es gibt viele Spieler von Salzburg die sofort in Leipzig Fuß gefasst haben, als könnten sie das auch im Nationalteam.

 14:09

Team hat gute Mentalität

Foda: Das ÖFB-Team hat in Spielen gezeigt, dass sie mitziehen in denen es um nichts mehr ging. Am Ende der Quali ging es um nichts und die Jungs haben sich voll reingehaut. Das hat mir imponiert. Es wird auch immer wieder Spieler geben die unzufrieden sind, weil sie nicht spielen, aber wir müssen als Team auftreten.

 14:08

Ungewohntes Outfit für Foda?

Foda: Habe kein Problem damit Rot zu tragen, es war ein wenig eine Umstellung. Ich werde aber immer ein "Schwarzer" bleiben (lacht).

 14:06

Turbulente Zeit vorbei?

Baumgartlinger: Ja, das wollen wir Fußballer auch. Wir wollen uns aufs Fußballspielen konzentrieren und sind froh, dass jetzt Ruhe eingekehrt ist.

Schöpf: Es ist ein tolles Team da, lauter bodenständige, gute Jungs. Ich will jetzt spielen und wieder stark zurückkommen.

 14:05

Umbruch im Team

Das ist alles ganz normal. So ist das im Fußball, manche hören auf, Neue kommen hinzu. Es sind junge, hungrige Kicker dabei. Das taugt mir.

 14:03

Wie soll man sich die Gespräche vorstellen?

Der Teamchef hat viele Einzelgespräche angekündigt. Foda: Bisher war noch nicht Zeit dafür, es gba nur eine kurze Ansprache. Ab heute Abend wird es längere Einzelgespräche geben um die Spieler kennenzulernen.

 14:03

Kapitänsfrage geklärt

Foda: Baumgartlinger ist am Dienstag gegen Uruguay Kapitän, er hat das bisher sehr gut gemacht.

 14:02

Foda zeigt sich zufrieden

Foda: Die ersten Eindrücke sind sehr gut, es herrschen tolle Bedingungen vor.

 13:59

Herzlich willkommen zum oe24-LIVE-Ticker!

Franco Foda und Julian Baumgartlinger stellen sich der Presse.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲