Foda ist eine gute Lösung

Krankl-Kolumne

Foda ist eine gute Lösung

Hans Krankl zeigt sich zufrieden mit der Teamchef-Entscheidung des ÖFB.

Franco Foda als Teamchef, das passt. Ein Mann, der fast 20 Jahre in Österreich tätig war, kennt unsere Verhältnisse, in seinen Adern fließt schon fast Steirerblut.

Die deutsche Gründlichkeit, die ihm geblieben ist, wird dem Team gut tun. Bei unseren Begegnungen bei Sky-Übertragungen schätzte ich seinen angenehmen Umgangston. Jetzt wünsche ich Franco alles Gute!

Im Team übernimmt er einen sehr guten Kader. Legionäre im besten Alter, die Jungen drängen nach. Als Erstes muss Foda die - abgestrittenen oder bestätigten - Konflikte um die Position von David Alaba in den Griff bekommen. Damit es die Mannschaft wieder dorthin schafft, wo sie hingehört.

Zeit hat er bis zum Start der EM-Quali genug: Die beginnt erst im März 2019 und wird im darauffolgenden November abgeschlossen.