Marko Arnautovic

Stimmen zum ÖFB-Testspiel

"Chancenauswertung muss besser werden"

Österreichs Fußball-Nationalteam muss sich mit einem 0:0 gegen die Slowakei im letzten EURO-Test zufrieden geben. Hier alle Stimmen zur Partie ...

Die EM-Generalprobe bringt nicht das gewünschte Ergebnis und Selbstvertrauen. In einem phasenweise dominanten Spiel der ÖFB-Elf gelingt kein Treffer und man muss sich mit einem 0:0 gegen die slowakische Auswahl begnügen.

In einer Woche startet für Österreich das Abenteuer Europameisterschaft mit dem Auftaktspiel gegen Nordmazedonien. Die Slowakei folgt einen Tag später mit der Partie gegen Polen. 

Stimmen zum Spiel:

David Alaba (ÖFB-Kapitän): "Wenn man sich das gesamte Spiel anschaut, konnten wir zeitweise schon umsetzen, was wir wollten. Wir wollten kontrollieren, überlegen sein, Chancen rausspielen. Das einzige, was man bemängeln muss, ist, dass wir die Chancen verwerten müssen. Die erste Hälfte war im Großen und Ganzen in Ordnung. In der zweiten haben wir viele Chancen herausgespielt, die aber leider liegen gelassen. Marko hatte zwei, drei Riesenchancen. Ich bin sicher, dass er die bei der EM reinmacht." 

Franco Foda (ÖFB-Teamchef): ""Erste Halbzeit haben wir mit zu wenig Dynamik gespielt, vor allen Dingen hatten wir auch keinen Tiefgang. Uns hat etwas das Tempo gefehlt. Das haben wir in der zweiten Halbzeit viel besser gemacht, wir hatten auch einige Tormöglichkeiten. Wobei man auch sagen muss, gerade in der zweiten Halbzeit hatten wir auch Glück in ein, zwei Situationen, wo der Gegner auch ein Tor hätte erzielen können. Insgesamt war die zweite Halbzeit besser. Wir haben dann auch mehr in die Tiefe und schneller gespielt, auch mal Eins-gegen-eins-Situationen gelöst. Wir müssen einfach geradliniger und zielstrebiger zum gegnerischen Tor spielen."

Zu den Großchancen nach Ballverlusten: "Klar ist es sehr ärgerlich, aber ein ähnliches Spiel wird uns gegen Nordmazedonien erwarten. Auch eine Mannschaft, die sehr kompakt verteidigt und auf Fehler des Gegners lauert. Da benötigen wir einfach eine bessere Restverteidigung. Im Positionsspiel benötigen wir mehr Tempo, müssen besser die Räume bespielen." 

Marko Arnautovic (ÖFB-Stürmer): "Mein Job ist es alles für das Team, das Land zu geben und Tore zu machen. Heute hätte ich die Chancen gehabt, sie aber nicht gemacht. Es ist vielleicht im Unterbewusstsein bei einigen drinnen, dass sie die Luft noch raus nehmen vor der EURO. Nach drei Wochen ohne Spielen war es für mich natürlich schwer gut reinzukommen, es war auch heiß aber sonst war körperlich alles gut.

Daniel Bachmann (ÖFB-Tormann): "Für mich war es überragend für Österreich mein Debüt geben zu dürfen. Ich bin mit viel Selbstvertrauen zum Team gekommen und freue mich als Nummer eins zur Euro zu fahren. Bekritteln heute muss man die Chancenverwertung."

Florian Grillitsch (ÖFB-Mittelfeldspieler): "Wir hatten vor allem in der ersten Hälfte viel Ballbesitz, aber nicht in den interessanten Räumen. Wir hatten viele Chancen, von denen wir die eine oder andere machen müssen. Positiv war das Spiel gegen den Ball."

Stefan Tarkovic (Teamchef Slowakei): "Die österreichische Mannschaft hat sehr hohe Qualität, viele Spieler aus der deutschen Bundesliga. Auch Arnautovic hat seine hohe Qualität gezeigt. Es gibt bei beiden Mannschaften noch Reserven. Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden und ich glaube, die Österreicher auch. Jeder hätte gewinnen können. Unser Tormann war sehr gut."