Ligastart

Polster tippt auf Red Bull Salzburg

ÖSTERREICH-Kolumnist Toni Polster nimmt die Klubs vor dem Ligastart unter die Lupe. Er sagt: Salzburg wird Meister, Mattersburg steigt ab.

Heute geht es also endlich wieder los! Die Bundesliga startet in die neue Saison. Viele Leute fragen mich: Toni, was glaubst du, wird Salzburg heuer wieder Meister? Ich sage Ja! Hoffe aber, dass es zumindest einen Dreikampf um den Titel geben wird.

1. Die Favoriten
Denn klar ist: Die Salzburger sind der große Favorit. Sie haben das höchste Budget, den größten Kader, den routiniertesten Trainer – und sie sind Titelverteidiger. Ich sage sogar: Salzburg ist noch stärker als in der letzten Saison!

Mit Jantscher, Zárate und Mendes haben sie sich gut verstärkt. Ich glaube, die Neuzugänge können den Abgang von Janko kompensieren. Salzburg ist jetzt noch unberechenbarer. Holen sie auch noch einen Knipser, wird es für die Her­ausforderer Austria und Rapid ganz schwierig.

Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf. Mit einem guten Start können beide Wiener Klubs die Meisterschaft zu einem Dreikampf machen. Aber Rapid darf im Frühjahr nicht wieder so viele Punkte liegen lassen. Das hat die Austria letzte Saison beinhart ausgenützt und sich den überraschenden zweiten Platz geholt. Noch einmal wird sich Rapid so eine Peinlichkeit nicht antun wollen.

2. Die Stars
Viel wird auch von Hofmann abhängen. Er ist der Kopf der Mannschaft, Denker, Lenker und Vollstrecker. Für mich ist Hofmann auch in der kommenden Saison der Star der Bundesliga. Aber er wird es heuer schwerer haben. Bošković wird ihm und Rapid sehr fehlen.

Auch von Ačimovič erwarte ich mir viel. Ich hoffe, er kuriert seine Verletzung schnell aus und ist bald wieder der Alte. Die Austria braucht ihn und seine Geniestreiche. In Salzburg könnte Leitgeb heuer auftrumpfen. Die Anlagen dazu hat er, nur muss er sie auch endlich über die Saison zeigen.

3. Der Top-Transfer
Die Top-Transfers landeten natürlich wieder die Salzburger. Sie haben als einziger Klub in Österreich das Geld dazu. Jantscher, Zárate und Mendes sind mit Sicherheit Verstärkungen. Das haben sie schon in der Champions-League-Qualifikation bewiesen. Auch die Austria hat sich gut verstärkt. Mit Margreitter und Stanković gehen sie den erfolgreichen Weg der jungen Österreicher weiter. Das gefällt mir!

Ähnlich macht es Rapid: Sonnleitner, Sauerer und Nuhiu machen den Kader breiter und sind allesamt gute Spieler.

4. Die Überraschung
Die Überraschung der neuen Saison wird für mich ganz klar der LASK. Auch aus Eigeninteresse sage ich: Die Linzer werden Vierter. Warum? Weil sie jetzt mit Zickler einen richtigen Torjäger und mit Mandl einen routinierten Goalie geholt haben. Zudem machen meine Jungen den arrivierten Spielern Druck.

Auch Wacker Innsbruck könnte zu einer Überraschung werden. Der Tiroler Traditionsverein ist endlich wieder dort, wo er hingehört. Mit den Fans im Rücken ist da sicher einiges möglich.

5. Der Absteiger
Leid tut es mir hingegen für die Mattersburger. Ich glaube, sie werden heuer absteigen. Auch für Ried und Kapfenberg wird es eng. Aber Mattersburg setzt für meine Begriffe zu sehr auf die Jugend. Das kann ins Auge gehen. Wenn man dann noch mit einem Naumoski immer Unruhe im Team hat, wird es doppelt schwer. Ich sage: Mattersburg steigt ab.

Toni Polsters Endtabelle

  1. Red Bull Salzburg
  2. SK Rapid Wien
  3. Austria Wien
  4. LASK Linz
  5. Sturm Graz
  6. SC Wiener Neustadt
  7. FC Wacker Innsbruck
  8. SV Ried
  9. SV Kapfenberg
  10. SV Mattersburg