rapid schläger handyfoto

Am Bahnhof

Rapid-Fans zetteln Schlägerei an

Rapid-Fans warteten am Westbahnhof auf aus Linz zurückkehrende Austria-Anhänger. Sechs Polizisten verletzt, ingesamt vier Festnahmen.

Bei einer Auseinandersetzung zwischen Rapid- und Austria-Fans in Wien-Mariahilf sind Donnerstagabend sechs Polizisten verletzt und vier Personen festgenommen worden. Zunächst versuchten gegen 20.15 Uhr rund 60 Rapid Anhänger am Westbahnhof eine Konfrontation mit 150 Austria Wien Fans zu provozieren, berichtete die Polizei in einer Aussendung. Die Austria-Anhänger kehrten von einem Auswärtsspiel in Linz zurück nach Wien. Eine Auseinandersetzung konnte von den Einsatzkräften der WEGA verhindert werden.

Nachdem die Aktion am Westbahnhof nicht das gewünschte Ergebnis zur Folge hatte, kam es in der Gumpendorferstraße, höhe Steigengasse zu einer Schlägerei zwischen den Anhängern. Nach raschem Einschreiten der Polizei wurden 35 Problemfans überprüft, vier wegen Strafrechtsdelikten festgenommen. Sechs Beamte wurden verletzt, weitere Auseinandersetzungen verhindert.