Rapid greift wieder an

Sabitzer soll kommen

Rapid greift wieder an

9 Punkte Rückstand auf Austria - aber Rapid greift nochmal voll an. Es wird aufgerüstet.

3:0 in Mattersburg , 2:0 bei der Admira – erste Schritte aus der Krise . Coach Peter Schöttel: „32 Punkte nach 17 Runden sind okay. Das Problem ist, dass die Austria eine tolle Saison spielt.“ Als Belohnung für die „tadellose Leistung“ gibt Schöttel der Mannschaft heute frei.

Gute Auslosung
Rapid trifft jetzt im Hanappi-Stadion auf Ried und auf Innsbruck. Im letzten Match vor der Winterpause müssen die Rapidler nach Wiener Neustadt. Schöttel: „Drei Partien, in denen wir den Rückstand reduzieren können.“

Im Klartext: Er möchte neun Punkte abräumen! Der Rapid-Trainer: „Mit Alar, Burgstaller und Hofmann haben wir deutlich mehr Durchschlagskraft.“ Steffen Hofmann blieb beim Comeback in der Südstadt zur Pause in der Kabine, weil der Muskel im Oberschenkel wieder zumachte. Schöttel dazu: „Er ist nicht verletzt.“

Sabitzer soll im Winter kommen
Ein Transfer-Coup ist so gut wie fix: Stürmer-Juwel Marcel Sabitzer (18, Marktwert 1,2 Millionen Euro) wechselt im Winter von Admira zu Rapid. Nur wenn 1860 München oder Kaiserslautern Unsummen zahlen sollten, könnte der Transfer platzen. Danach sieht’s jedoch nicht aus.