Rapid: Siegen oder fliegen

Europa League

Rapid: Siegen oder fliegen

Gegen Helsinki dar in Euro-League-Playoff nichts anbrennen.

"Wenn du zweimal einen Rückstand aufholst, dann nimmst du dieses 2:2 als positives Ergebnis mit", weiß Rapid-Trainer Zoran Barisic. Denn seine Truppe zeigte gegen den Erzrivalen Austria Moral, glich durch Beric und Schwab zweimal aus. Sogar die Fans scheinen versöhnt. Gegen Helsinki sollen es am Donnerstag (20.30 Uhr, live auf ORF eins) 25.000 Zuschauer im Happel-Stadion werden. Und die sollen unseren Rekordmeister nach fünf Partien ohne vollen Erfolg endlich wieder zum Sieg peitschen. Denn jedes andere Ergebnis würde nach dem 1:2 in Helsinki das Aus in der Europa League bedeuten. Ein Geduldspiel gegen eine finnische Betonwand?

"Die werden sich hinten reinstellen"
"Helsinki wird kompakt stehen. Wir müssen versuchen, sie eventuell über die Flügel aufzureißen", meint Steffen Hofmann. "Es wird wie ein Spiel gegen Altach oder die Admira. Die werden sich mit Mann und Maus hinten reinstellen", glaubt Sonnleitner. Da hilft wohl nur Attacke!

Diashow: Die besten Bilder zu Helsinki gegen Rapid

Die besten Bilder zu Helsinki gegen Rapid

×