Salzburg startet Psychokrieg

Titel-Finish

Salzburg startet Psychokrieg

Bullen spucken plötzlich große Töne. Stöger verspricht: "Holen Titel früher".

Die Austria braucht noch vier Siege, dann ist sie durch! Aber Salzburg startet einen Psychokrieg. Das Fernduell wird immer brutaler.

Eine Nervenschlacht: Die Bullen glauben ans Titelwunder, gehen voll in die Offensive. Mittelfeld-Turbo Kevin Kampl ledert jetzt los: „Die Austria hat ein Tief, das müssen wir ausnützen. Der zweite Platz ist unser Minimalziel. Mir reicht das nicht. Ich gehe davon aus, dass wir in den letzten fünf Runden 15 Punkte holen.“ Und Salzburgs Starkeeper Eddie Gustafsson ist sicher: „Wir werden Meister.“

Zwischen Salzburg und Wien fliegen die Giftpfeile
Die große Kampfansage der Super-Bullen (15 Pflichtspiele ohne Niederlage)! Total unbeeindruckt: Peter Stöger . Der Austria-Trainer gibt zwar zu: „Nur weil wir die Admira bezwungen haben, bin ich nicht mehr oder weniger entspannt als vorher.“ Doch Stöger macht auch klar: „Das ist ein weiterer wichtiger Schritt gewesen. Meine Mannschaft hat mich überzeugt. Es wird knapp, aber wir retten unseren Vorsprung ins Ziel.“ Austria-Kapitän Manuel Ortlechner, Torschütze in der Südstadt: „Ich weiß nicht, wie man in Salzburg darauf kommt, dass wir nervös sein könnten. Bei uns ist jeder extrem cool.“

Die Austria möchte noch drei Liga-Rekorde knacken
Einen Titel-Showdown am 26. Mai in der Bullen-Arena möchte die Austria (seit der 13. Runde an der Tabellenspitze) um jeden Preis vermeiden. Stöger meint: „Wir werden das schon vorher erledigen.“

Das 2:0 bei der Admira war der zwölfte Auswärtssieg – Bundesliga-Rekord! Und die Austria will noch drei Marken knacken – den Punkterekord (81/Sturm), den Rekord an Siegen (24/Sturm) und den Torrekord (89/Rapid). Der Wiener Rathausplatz ist längst für die Meisterfeier reserviert – mit Wolfgang Ambros als Stargast…

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×