Scharner trotzt Liverpool Remis ab

England

Scharner trotzt Liverpool Remis ab

Überraschung in der englischen Premier League: Dank eines Last-Minute-Elfers erreicht Wigan gegen Liverpool ein 1:1. Pogatetz verliert bei Chelsea.

Paul Scharner hat in der englischen Fußball-Premier-League mit seinem Club Wigan Athletic ein 1:1-Remis gegen Rekordmeister Liverpool geholt. Die "Reds" verpassten damit den Anschluss an Spitzenreiter Manchester United, liegen nun zwei Zähler hinter dem bereits am Dienstag erfolgreichen Meister und wurden darüber hinaus von Chelsea auf den dritten Rang verdrängt. Yossi Benayoun (41.) erzielte im JJB-Stadium zwar die Führung für Liverpool, Wigans Neuzugang Mido (83.) gelang per Elfmeter aber der überraschende Ausgleich.

Pogatetz weiter im Tief
Den Negativlauf prolongierte wenig überraschend Middlesbrough. Das Team um Kapitän Emanuel Pogatetz musste sich Chelsea an der Londoner Stamford Bridge 0:2 geschlagen geben. Während Middlesbrough nach dem elften Spiel ohne Sieg in Serie weiter in akuter Abstiegsgefahr schwebt, setzten sich die "Blues" punktgleich mit Liverpool auf den zweiten Tabellenrang.

Salomon Kalou (58., 81.) sorgte jeweils nach Eckbällen für den Arbeitssieg für die klar feldüberlegene Chelsea-Elf. Pogatetz spielte bei den Gästen links in der Viererkette durch und war zumeist mit Defensivaufgaben beschäftigt. Middlesbrough wartet damit nun seit fast 34 Jahren auf einen Premier-League-Sieg bei den Londonern.

Robinho wieder frei und am Platz
Manchester City setzte sich gegen Newcastle United dank Shaun Wright-Phillips (17.) und Neuverpflichtung Craig Bellamy (77.) 2:1 durch. Robinho kam zum Einsatz, nachdem der brasilianische Star im Zusammenhang mit Ermittlungen in einem Fall von sexueller Nötigung verhört und unter Auflagen wieder auf freien Fuß gesetzt worden war. Der Fünfte Arsenal musste sich gegen Everton mit einem glücklichen 1:1 begnügen, Robin van Persie rettete erst in der 92. Minute einen Punkt für die "Gunners".