Schwere Krawalle vor Rapid-Spiel

Amsterdam

Schwere Krawalle vor Rapid-Spiel

Insgesamt gab es auf beiden Seiten 19 Festnahmen.

Im Vorfeld des (heutigen) Champions-League-Qualifikationsspiels zwischen Ajax Amsterdam und Rapid Wien ist es bereits am Montagabend in der Amsterdamer Innenstadt zu Zusammenstößen zwischen beiden Fanlagern gekommen. Laut einer Mitteilung der Amsterdamer Polizei seien 19 Festnahmen erfolgt, 13 davon sollen Rapidanhänger betreffen.

An den Tumulten beim Hauptbahnhof und im Rotlichtviertel sollen 30 bis 50 Personen beteiligt gewesen sein. Ein Ajax-Fan habe eine Kopfverletzung, ein Polizist Handverletzungen erlitten, hieß es vonseiten der Behörden.

Schon beim Hinspiel am Mittwoch vergangener Woche (2:2) hatte es in Wien zehn Festnahmen gegeben. Niederländische Fans hatten laut Polizei beim Einlass in den Gästesektor des Ernst-Happel-Stadions versucht, die Sperrkette zu durchbrechen und Polizisten attackiert, zwei Polizisten waren dabei verletzt worden.

Diashow: Die besten Bilder zu Rapid gegen Ajax

Die besten Bilder zu Rapid gegen Ajax

×