So viel kostet der neue Teamchef

Gagenliste

So viel kostet der neue Teamchef

Von 250.000 bis 1.200.000 € - je nach Promi-Faktor. Foda kostet außerdem Ablöse.

Haben wir früher als erwartet den neuen Teamchef ? Schon nächste Woche tritt das ÖFB - Direktorium zusammen. Die Liga will Franco Foda!

ÖSTERREICH fragte Sturm-Präsident Gerald Stockenhuber, ob er sich Franco Foda als Teamchef vorstellen könne? Die Antwort: „Ja! Franco würde in jeder Umgebung und mit jeder Mannschaft perfekte Arbeit abliefern. Doch ich möchte mich nicht an den Spekulationen beteiligen. Die Sache wird erst dann offiziell, wenn der ÖFB an uns herantritt.“

Foda hat noch Vertrag
ÖSTERREICH wollte auch wissen: „Verlangt Sturm für den Meistertrainer eine Ablöse?“ Stockenhuber: „Kein Kommentar!“ Fodas Vertrag läuft bis Juni 2012.

Chefsache
ÖFB-Boss Leo Windtner gibt sich bis November Zeit, um den Nachfolger von Didi Constantini zu finden. Das ist die offi­zielle Version. Windtner: „Ich lege mir keinen Termindruck auf. Das ist unsere wichtigste Personalentscheidung überhaupt.“

Neuer Teamchef schon im Oktober
In Wahrheit soll aber alles so rasch wie nur möglich durchgezogen werden. Mittlerweile wird auch beim ÖFB bezweifelt, ob’s wirklich so eine tolle Idee ist, die Nationalmannschaft mit „Platzhalter“ Constantini zu den letzten EM-Qualifikationsspielen gegen Aserbaidschan (am 7. Oktober in Baku) und Kasachstan (am 11. Oktober in Astana) zu schicken.

Vorgefühlt
Kein Geheimnis: Die Bundesliga macht sich für Foda stark. ÖSTERREICH hat nach dem 0:0 gegen die Türkei beobachtet, wie Windtner um Mitternacht im VIP-Club des Happel-Stadions lange mit Liga-Chef Hans Rinner sprach. Der Unternehmer (Frigopol) war vier Jahre Sturm-Präsident, hat noch immer einen guten Draht zu Foda und Sturm.

Rinner gehört auch dem ÖFB-Direktorium an. Er sagt: „Ich nenne bewusst keine Namen. Fakt ist: Wir brauchen einen Topmann, der sieben Tage die Woche für den Fußball lebt, 24 Stunden dafür da ist – und das 365 Tage im Jahr.“ Ein Profil, das auf Foda passt.

Sturms Meistertrainer sagte Donnerstag: „Es wäre eine Ehre für mich. Es ist das Größte, was es im österreichischen Fußball gibt.“ Ende nächster Woche tritt neuerlich das ÖFB-Direk­torium zusammen. Da soll die Kandidatenliste stehen – mit Foda ganz oben!

Die Gagenliste

Franco Foda: 600.000 Euro
Der Meistermacher hat seinen Preis, steht hoch im Kurs. Zur Gage kommt auch die Ablöse an Sturm (laufender Vertrag).

Christoph Daum: 1.200.000 Euro
Der deutsche Startrainer wäre die prominenteste Lösung - und auch die teuerste! Unter einer Million geht gar nichts.

Otto Rehhagel: 700.000 Euro
Der Senior unter den Trainern würde dem ÖFB einen Freundschaftspreis machen. Otto und Frau Beate lieben Wien.

Kurt Jara: 450.000 Euro
Der Tiroler will unbedingt zurück ins Fußball-Business. Deshalb würde er bei der Gage sicher Abstriche machen.

Andreas Herzog: 250.000 Euro
Der U21-Teamchef wäre die interne Lösung. Beim ÖFB hält man viel von ihm. Tenor: Herzog verdient eine Chance!