Stöger bleibt mit Köln auf Aufstiegskurs

1:0 in Bielefeld

Stöger bleibt mit Köln auf Aufstiegskurs

Ralph Hasenhüttel feiert mit Ingolstadt den ersten Sieg der Saison.

Der 1. FC Köln von Trainer Peter Stöger ist in der zweiten deutschen Fußball-Bundesliga weiter auf Aufstiegskurs. Mit dem vierten Sieg in der Fremde hintereinander haben die Rheinländer in der 2. Fußball-Bundesliga eindrucksvoll ihre Aufstiegsambitionen untermauert. Zum Auftakt der 12. Runde gewannen die Geißböcke bei Arminia Bielefeld mit 1:0 (0:0) und bleiben dank des vierten Siegs in der Fremde en suite an der Tabellenspitze.

Die Kölner, bei denen Kevin Wimmer in der Innenverteidigung durchspielte, taten sich allerdings lange Zeit schwer. Erst nach dem Wechsel legte man einen Gang zu. Slawomir Peszko sorgte schließlich für den späten Siegtreffer der Rheinländer (80. Minute). Nach wie vor ist man als einziges Team ungeschlagen.

Ingolstadts neuer Coach Ralph Hasenhüttl durfte im zweiten Spiel unter seiner Regie über den ersten Sieg jubeln, die abstiegsgefährdete Truppe um Goalie Ramazan Özcan setzte sich bei Fürth mit 1:0 durch.

Der FC St. Pauli mit Stürmer Michael Gregoritsch ab der 86. Minute blieb beim 0:0 gegen Sandhausen schon im dritten Heimspiel hintereinander ohne Sieg und verpasste den Sprung auf Platz drei. Stefan Kulovits musste bei Sandhausen schon nach 31 Minuten angeschlagen vom Platz.