Stöger-Elf verpasst Pokal-Überraschung

1:2 gegen HSV

Stöger-Elf verpasst Pokal-Überraschung

Zweitligist zeigt im DFB-Pokal starke Leistung.

Der Traum von der Sensation im DFB-Pokal ist für den 1. FC Köln ausgeträumt. Die Stöger-Elf musste sich am Dienstag im Achtelfinale dem Hamburger SV nach starker Leistung mit 1:2 geschlagen geben. Maximilian Beister brachte den HSV knapp vor der Pause (42.) mit einem sehenswerten Volleytreffer 1:0 in Front, nach der Pause glich Matuszczyk (54.) die Führung des Favoriten aus. In der 85. Minute gelang dem HSV, der auch bei zwei Aluminiumtreffern der Kölner Glück hatte, durch Ivo Ilicevic dann doch noch der Siegtreffer.

Dafür durfte sich Kevin Stöger über den Einzug ins Cup-Viertelfinale freuen. Der ÖFB-U21-Teamspieler saß beim 3:0-Auswärtssieg des 1. FC Kaiserslautern gegen Union Berlin auf der Bank.

Bitteres Aus für Schalke
Auch Borussia Dortmund hat ohne gröbere Probleme den Viertelfinal-Einzug geschafft. Der von massiven Personalsorgen geplagte Vizemeister setzte sich auswärts gegen den 1. FC Saarbrücken mit 2:0 durch, die Tore erzielten Julian Schieber (19.) und Jonas Hofmann (48.).

Für den Lokalrivalen Schalke kam hingegen das Aus. Die "Königsblauen", bei denen Christian Fuchs durchspielte, kassierten vor eigenem Publikum gegen 1899 Hoffenheim eine 1:3-Niederlage.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×