USA setzen gegen Österreich auf Boyd

Ländermatch

USA setzen gegen Österreich auf Boyd

Jürgen Klinsmann hat Rapid-Stürmer Boyd in den US-Kader für ÖFB-Test berufen.

Terrence Boyd ist in den Kader der US-amerikanischen Fußball-Nationalmannschaft für das Test-Länderspiel gegen Österreich am 19. November (20.45 Uhr) einberufen worden. Der Stürmer von Rekordmeister Rapid steht somit vor einer besonderen Partie. Im Ernst-Happel-Stadion, wo er am Donnerstag beim 2:2 in der Europa League gegen Genk einen Kopfball-Doppelpack erzielt hatte, will er US-Teamchef Jürgen Klinsmann und dessen Assistenten Andreas Herzog von seinen Qualitäten überzeugen.

US-23-Mann-Teamkader
Tor: Tim Howard (Everton/93 Länderspiele), Bill Hamid (D.C. United/1), Sean Johnson (Chicago Fire/4)

Abwehr: DaMarcus Beasley (Ft. Puebla, MEX/111 Länderspiele/17 Tore), John Brooks (Hertha BSC/1/0), Geoff Cameron (Stoke City/21/1), Omar Gonzalez (Los Angeles Galaxy/14/0), Brad Evans (Seattle Sounders/13/1), Eric Lichaj (Nottingham Forest/8/0), Michael Orozco (Puebla, MEX/10/2)

Mittelfeld: Alejandro Bedoya (Nantes/21/1), Michael Bradley (AS Roma/80/11), Mix Diskerud (Rosenborg Trondheim/12/2), Fabian Johnson (1899 Hoffenheim/18/0), Jermaine Jones (Schalke 04/35/2), Sacha Kljestan (RSC Anderlecht/42/4), Brek Shea (Stoke City/23/1)

Angriff: Jozy Altidore (Sunderland/61/20), Terrence Boyd (Rapid/9/0), Clint Dempsey (Seattle Sounders/101/36), Aron Johannsson (AZ Alkmaar/2/0), Eddie Johnson (Seattle Sounders/59/19),
Chris Wondolowski (San Jose Earthquakes/15/6)