Werder rüstet jetzt doch auf

Papastathopoulos kommt

Werder rüstet jetzt doch auf

Nach Finanz-Hickhack holen Bremer nun doch Verstärkung für die Abwehr.

Der deutsche Fußball-Bundesligist Werder Bremen bekommt nun doch den dringend benötigten Innenverteidiger Sokratis Papastathopoulos. Der Club der ÖFB-Teamspieler Sebastian Prödl und Marko Arnautovic stellte den Griechen am Donnerstag im Trainingslager in Donaueschingen als Leihgabe vom FC Genoa vor. Zuvor hatte der 21-Jährige, der zuletzt beim AC Milan gespielt hatte, die sportmedizinische Untersuchung bestanden.

Die Leihgebühr soll etwa 800.000 Euro betragen. Werders Clubchef Klaus Allofs hatte aufgrund fünf verletzter Abwehrspieler, auch Prödl leidet noch an den Folgen einer Gesäßmuskelverletzung, beim Aufsichtsrat für den Wechsel gekämpft. Wegen der finanziell angespannten Lage hatte das Kontrollgremium Einsparungen oder günstige Modalitäten zur Bedingung gemacht.