Wilde Jagd auf die Austria

Bullen, Rapid greifen voll an

Wilde Jagd auf die Austria

Countdown zum Liga-Start. Austria-Verfolger glauben noch ans Titel-Wunder.

Rapid gegen Austria ist der Hammer beim Auftakt der Rückrunde. Da bebt das Hanappi-Stadion! ÖSTERREICH-Kolumnist Hans Krankl: „Die Austria ist noch nicht durch. Falls Rapid das Derby gewinnt, wird die Liga noch einmal richtig heiß.“

Die Buchmacher rechnen auch noch mit den Bullen
Für die Buchmacher (Quelle bet-at-home.com) steht fest: Die Austria wird Meister. Titelquote? 1,80. Dahinter Red Bull Salzburg (2,25), Rapid (8,00) und Sturm Graz (15,00). Austria-Trainer Peter Stöger träumt vom Alleingang und sagt: „Ich hoffe, wir können den Vorsprung ausbauen!“

Respektabstand zur Austria
Salzburg liegt sieben Punkte zurück und Rapid zehn. Stöger: Davon lasse ich mich nicht blenden. Wir möchten nicht bis zur letzten Runde zittern.“ Der Coach stellt seine Mannschaft noch offensiver ein, plant im Angriff mit dem Superduo Philipp Hosiner und Nacer Barazite. Aber: Barazite hat körperlich leichte Defizite. Stöger: „Stammplatz-Garantie gibt’s keine.“

Die Bullen greifen ebenfalls voll an. Trainer Roger Schmidt: „Wir werden viel stärker als im Herbst sein.“ Brasilo Alan hat den Kreuzbandriss überwunden, traf zuletzt wie in besten Zeiten. Gemeinsam mit Torjäger Jonathan Soriano will Alan die Austria von der Spitze schießen.

Boskovic "mag Austria nicht"
Der neue, alte Rapid-Star Branko Boskovic glaubt auch: „Es ist noch einiges möglich. Die Austria mag ich nicht. Ich hoffe, es läuft so gut wie 2008.“ Da wurde Branko mit Rapid Meister.