Gerhard Berger von Lauda-Team überzeugt

Formel 1

Gerhard Berger von Lauda-Team überzeugt

Unsere Formel-1-Legende sieht Mercedes wieder vorne dabei.

"Mercedes ist wieder ganz klarer Favorit", ist unsere F1-Legende überzeugt. Berger glaubt, dass die schon 2014 so dominierenden Deutschen auch aktuell mindestens eine Sekunde Vorsprung auf den Rest des Feldes haben. "Und das", so Berger, "ist in der heutigen Formel 1 wahnsinnig viel." Dahinter sieht er die ebenfalls von Mercedes-Motoren beschleunigten Williams sowie Red Bull Racing und Ferrari. Wobei Williams und die Österreicher vielleicht einen Tick vor Ferrari seien. "Die sind aber fast gleichauf."

+++ Das sind die Neuerungen in der Formel 1 +++

Berger letzter Sieger für McLaren-Honda-Team
Die Probleme bei der neuen Paarung McLaren-Honda kommen für Berger keineswegs überraschend. "Die Ursache liegt ganz klar auf der Motorenseite. Ich habe aber das Gefühl, dass sie sich etwas verschätzt haben", so der Tiroler, der 1992 in Adelaide den letzten Sieg für McLaren-Honda herausgefahren hat.

Für Berger wird McLaren Mercedes-Konkurrent

Berger kennt die Japaner und sagt: "Sie hatten immer einen großen Hunger nach Erfolg und leben den Motorsport, wenn auch eher von der Motorradseite her. Mittelfristig sind sie die Einzigen, die mit Mercedes auf ein gleiches Niveau kommen können." Berger meint damit explizit Honda, "denn McLaren selbst ist eh gut aufgestellt".