Schimpftirade und Mittelfinger nach Crash

Russell wütet gegen Bottas

Schimpftirade und Mittelfinger nach Crash

Valtteri Bottas und George Russell kollidierten bei hohem Tempo und sorgten in Imola für eine Rote Flagge.

Beim Imola-GP überschlugen sich die Ereignisse! Die nasse Strecke beim GP der Emilia Romagna bereitete den Piolten ordentlich Probleme aber auch die schmale Strecke wurde zum Konfliktpunkt. Nach 34 von 63 Runden musste das Rennen am Sonntag schließlich unterbrochen werden.

+++ Hier geht's zum LIVE-Ticker des Imola-GP's +++

Williams-Fahrer George Russell startete ein Überholmanöver per DRS, kollidierte jedoch mit Mercedes-Pilot Valtteri Bottas. Russell stieg aus seinem Wrack und begann loszuschimpfen. Der junge Brite schlug sogar in Richtung des Helms von Bottas, der kommentierte den Wutanfall mit dem Mittelfinger.

Russell wütete auch beim Boxenfunk. Die Schimpftirade musste gleich an mehreren Stellen von der FIA zensiert werden. Bottas sei schuldig, er habe ihn von der Strecke gedrängt.

Dennoch blieben beide Protagonisten laut ersten Angaben unverletzt.