Titel-Finale! Wer krönt sich zum Weltmeister?

Formel 1

Titel-Finale! Wer krönt sich zum Weltmeister?

Artikel teilen

Es ist angerichtet: In Abu Dhabi entscheidet sich das Duell der WM-Rivalen.

Darauf hat die Motorsportwelt gewartet: Am Sonntag (ab 14 Uhr im Sport24-LIVE-Ticker) kommt es beim finalen Saisonrennen zum großen Kopf-an-Kopf-Showdown zwischen Lewis Hamilton und Max Verstappen. Spannung pur! Denn die beiden starten punktegleich in Abu Dhabi. Das war in der Formel 1 bisher nur 1974 der Fall.

Im Vorteil ist Verstappen: Er krallte sich im Qualifying die Poleposition vor Hamilton. Und das ist in Abu Dhabi schon die halbe Miete. In den letzten sechs Jahren gewann immer der Fahrer, der sich zuvor die Pole geschnappt hatte. Schon im Vorjahr war Verstappen am Yas Marina Circuit erfolgreich. Hamilton kämpft für alleinigen WM-Rekord also nicht nur gegen seinen Rivalen, sondern auch gegen die Statistik.

Trotz adaptierter Strecke Überholen schwierig

Einige Änderungen am Streckendesign sollen diesmal zwar für mehr Überholmöglichkeiten sorgen, doch Rekordsieger Hamilton (5) hat daran seine Zweifel, wie er nach dem Freitags-Training bekannt gab: „In meinem Longrun habe ich versucht, einem Auto zu folgen. Ich glaube, ich war hinter Perez. Ich wollte ihm folgen, aber es war noch immer nicht einfach.“

Dennoch brennt der ­Brite darauf, seinen achten WM-Titel einzufahren. „Es fühlt sich nicht so schlecht an“, fand sich der 36-Jährige am Freitag gut zurecht. Da brannte er noch die klare Trainingsbestzeit in den Asphalt, blieb aber wachsam: „Ich bin mir sicher, dass es super eng wird.“

Er dürfte recht behalten. Auch Verstappen rechnet mit einem engen Rennen. Red-Bull-Teamchef Christian Horner musste sich angesichts Hamiltons Überlegenheit im Training zwar eingestehen: „Mercedes sieht sehr konkurrenzfähig aus.“ Verstappens Sieg im Qualifying gibt aber neue Hoffnung.

Crash-Alarm! Mercedes baut auf Star-Anwalt

Bei einem Doppelausfall wäre zwar Verstappen wegen eines Saisonsiegs mehr Weltmeister. Vor einem absichtlich verursachten Crash mit Hamilton muss er sich aber hüten. F1-Renndirektor Michael Masi kündigte bereits an, dass dann mit Punkteabzug oder gar einer Disqualifikation zu rechnen sei. Um sich im Streitfall durchsetzen zu können, hat Mercedes sogar einen Star-Anwalt nach Abu Dhabi einfliegen lassen. Es knistert vor dem Showdown ...

OE24 Logo