Hamilton lässt Hunde-Sperma einfrieren

Irre Aktion

Hamilton lässt Hunde-Sperma einfrieren

Hamilton liebt seine Bulldoggen über alles.

(Noch)-Weltmeister Lewis Hamilton liebt seine Hunde über alles. Die Bulldoggen Roscoe und Coco sind sein Ein und Alles. Die Hunde haben sogar ein eigenes Instagram-Profil. Über dieses ließ der 31-jährige Champ jetzt folgendes verlautbaren: „Wegen einiger Schwierigkeiten mussten wir Roscoe kastrieren. Da er aber die hübscheste Bulldogge ist, habe ich entschieden sein Sperma vorher einfrieren zu lassen, damit er Nachwuchs haben kann, wenn die Zeit gekommen ist.“

Coco with Dad last week in Austin :) ????

Ein von Roscoe & Coco Hamilton (@roscoelovescoco) gepostetes Foto am

Hamilton weiter: „Seine Mutter und sein Vater waren preisgekrönte Schau-Hunde. Deswegen ist es großartig, dass seine Gene weiterleben.“ Roscoe und Coco begleiteten Hamilton zuletzt auch zum Rennen von Mexiko.

Ob Hamilton die Beiden nach Brasilien zur möglichen WM-Entscheidung mitnimmt ist fraglich, die Nerven liegen vor dem Showdown blank.

+++ Red Bull tobt wegen Geheimanruf +++