Kobayashi im Regen Schnellster

1. Training ins Spa

Kobayashi im Regen Schnellster

Das zweite Training startet um 14 Uhr.

Das erste Freie Training nach der Formel-1-Sommerpause war nicht mehr als Kurzarbeit. Bei nur 12 Grad und Dauerregen gingen die 24 Fahrer am Freitag auf dem Circuit de Spa-Francorchamps nur selten auf die Strecke. Die Gunst der Stunde nutzte der Japaner Kamui Kobayashi und erzielte die erste Bestzeit nach den gut vierwöchigen Ferien der Königsklasse des Motorsports. Er benötigte im Sauber 2:11,389 Minuten.

Mehr als Einrollen war bei den widrigen Bedingungen auch bei WM-Spitzenreiter Fernando Alonso nicht angesagt. Der Spanier wurde mit rund einer halben Minute Rückstand Drittletzter. Titelverteidiger Sebastian Vettel fuhr mit seinem Red Bull in Belgien erst kurz vor Schluss Runden auf Zeit. Dabei belegte der Deutsche den neunten Rang, einen Platz vor Rekordweltmeister Michael Schumacher.

Zweiter wurde Pastor Maldonado aus Venezuela im Williams vor Toro-Rosso-Pilot Daniel Ricciardo aus Australien. Der WM-Zweite und Vettel-Teamkollege Mark Webber wurde Fünfter.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×