Moto-GP: Stoner siegt in Assen

Unter Schmerzen

Moto-GP: Stoner siegt in Assen

Nach einem Sturz im Training konnte er nur mit Schmerzmitteln starten.

Titelverteidiger Casey Stoner hat am Samstag den Motorrad-WM-Lauf der Niederlande in Assen gewonnen und in der MotoGP-Klasse nach Punkten zum ausgeschiedenen WM-Spitzenreiter Jorge Lorenzo aufgeschlossen. Der Australier siegte vor seinem Honda-Teamkollegen Daniel Pedrosa aus Spanien und profitierte von Lorenzos Ausfall nach Sturz in der ersten Kurve. Dritter wurde der Italiener Andrea Dovizioso auf Yamaha.

Stoner betonte, dass er zwar gut gefahren sei, aber nicht von Ausfällen der Konkurrenz profitieren wolle. "Wir wollen wegen des Ausfalles eines Konkurrenten keine Punkte in der WM aufholen. Es war unglücklich für ihn", meinte Stoner über die Nullnummer seines schärfsten Konkurrenten Lorenzo. Der Australier sprach von einem harten Wochenende, er musste wegen eines Trainingssturzes am Freitag im Rennen auf Schmerzmittel zurückgreifen.

Für den von der Pole Position gestarteten Stoner war es im siebenten Rennen der dritte Erfolg in diesem Jahr, insgesamt sein 43. Der 26-jährige Weltmeister hält nun wie Yamaha-Fahrer Lorenzo bei 140 Punkten, der Spanier ist aufgrund seiner vier Saisonsiege aber Spitzenreiter.


Marquez baut Führung aus
Die Moto2-Klasse gewann der spanische WM-Spitzenreiter Marc Marquez auf Suter vor Andrea Iannone (ITA) und Scott Redding (GBR). In der Moto3-Wertung feierte der Spanier Maverick Vinales vor den zwei KTM-Piloten Sandro Cortese (GER) und Danny Kent (GBR) seinen vierten Saisonsieg. Honda-Fahrer Vinales führt nun sieben Punkte vor Cortese.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×