Schock-Video: Vettel beinahe von Reifen getroffen

Schrecksekunde

Schock-Video: Vettel beinahe von Reifen getroffen

Beim Formel-1-Auftakt in Spielberg hat es viele Highlight-Momente gegeben. Einer davon war der Unfall von Kimi Raikkönen. Dabei entkam Sebastian Vettel nur knapp einer Tragödie.

Die Fahrer mussten im Rennen insgesamt in drei Safety-Car-Phasen. Eine davon verschuldet durch den Routinier Kimi Raikkönen. Der Finne verlor rund zehn Runden vor Schluss bei vollem Tempo seinen rechten Vorderreifen. Der Reifen dürfte beim Boxenstopp schlecht montiert worden sein. Aus der Cockpit-Perspektive von Sebastian Vettel war dies eine unheimlich gefährliche Situation auf der Strecke.

Glück im Unglück für die Piloten. Der wild herumspringende Reifen traf keinen Fahrer, sondern fand seinen Weg ins Kiesbett. Für den Alpha-Romeo-Piloten war das Rennen nach dieser Aktion gelaufen.