Vettel als Meister der Effizienz

324 von 375 Punkten

Vettel als Meister der Effizienz

Der jüngste F1-Doppelweltmeister aller Zeiten ist auch der Effizienteste.

Noch nie hat ein Formel-1 -Fahrer effizienter WM-Punkte gesammelt als Weltmeister Sebastian Vettel in dieser Saison. Nach seinem dritten Platz im 15. von 19 Saisonrennen in Suzuka hat der Red-Bull-Pilot 324 von 375 möglichen Zählern auf seinem Konto. Das entspricht einer Quote von 86,4 Prozent. Die Bestmarke wird bisher von Rekordchampion Michael Schumacher gehalten. Der Deutsche holte 2002 bei seiner Fahrt zum fünften Titel 144 von 170 möglichen Punkten - also 84,7 Prozent.

Allerdings muss Vettel, der heuer bisher neun Siege feierte, insgesamt 14-mal aufs Podest fuhr und nie schlechter als Vierter war, seinen Top-Wert in den verbleibenden vier Saisonrennen noch bestätigen. Bereits am Sonntag steht der Grand Prix von Südkorea an. In Yeongam fiel der Deutsche im Vorjahr wegen eines Motorschadens aus und blieb ohne Punkt. Es folgen die Indien-Premiere (30. Oktober) sowie die WM-Läufe in Abu Dhabi (13. November) und Brasilien (27. November).