Williams zeigt neuen Boliden FW36

Formel 1

Williams zeigt neuen Boliden FW36

Technikchef Symonds: "Es gibt signifikante Veränderungen".

Der britische Formel-1-Rennstall Williams hat als erstes Team ein Bild seines neuen Boliden veröffentlicht, das die neue Frontpartie mit einer markanten Fahrzeugnase zeigt. Die Wagenspitze des mit einem Mercedes-Motor ausgestatteten FW36 ragt etwas über den Frontflügel hinaus. Im vordersten Bereich läuft sie schmal zusammen und erinnert so beinahe an die Schnauze eines Delfins.

"Es gibt signifikante Veränderungen", betonte Williams-Technikchef Pat Symonds in einer Mitteilung auf der Team-Homepage. Am sichtbarsten sind diese Änderungen im Frontbereich. Die Nasenspitze darf nicht höher als 18,5 Zentimeter sein. In der vergangenen Saison waren es noch 55 Zentimeter.

Zudem sind die Frontflügel von 1,80 Metern auf 1,65 Meter Breite verkleinert worden. Neben den starken aerodynamischen Veränderungen kommt in diesem Jahr auch noch der neue Turbo-Motor hinzu sowie ein deutlich umfangreicheres Hybridsystem. Am kommenden Dienstag dürfen die Teams im südspanischen Jerez de la Frontera erstmals testen.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×