Alonso kauft sich Profi-Radteam

Euskaltel-Lizenz

Alonso kauft sich Profi-Radteam

Ferrari-Star erfüllt sich lang gehegten Traum, steigt ins Profi-Radgeschäft ein.

Der zweifache Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso wird einen lange verfolgten Plan umsetzen und sich als Team-Besitzer im Profi-Radsport etablieren. Der Spanier bestätigte am Montag einen Bericht der Zeitung "El Periodico", wonach er die WorldTour-Lizenz des Rennstalls Euskaltel kaufen werde, das nach dem Rückzug des Hauptsponsors nach 17 Jahren mit Saisonende 2013 vor der Auflösung stand.

Die Equipe werde "auf der Basis von Transparenz und null Toleranz gegenüber Doping" aufgebaut, ließ der Ferrari-Star über sein Pressebüro mitteilen. Alonso nützt das Rennrad selbst gerne zum Training und hat schon vor längerer Zeit die Absicht geäußert, ein eigenes Rad-Team zu gründen. Laut dem Bericht verfügt das Projekt über ein Budget von sechs Millionen Euro.

Alonso will Image aufpolieren
Erfolge, aber auch eine Image-Verbesserung des Radsports hat sich das Team zum Ziel gesetzt, das rund um den spanischen Olympiasieger Samuel Sanchez (2008) gebildet werden und dem auch die bisherigen Euskaltel-Fahrer mit Verträgen für 2014 und 2015 angehören sollen. Der 32-jährige Alonso will auch Fahrern aus seiner Heimat-Provinz Asturien eine Möglichkeit geben, sich zu präsentieren. Irgendwann soll auch Alberto Contador (derzeit Saxo) dem Team angehören.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×