Chisora: Einspruch gegen Lizenzentzug

Box-Rüpel

Chisora: Einspruch gegen Lizenzentzug

Box-Rüpel Dereck Chisora will seine quasi lebenslange Sperre nicht so einfach hinnehmen.

Dereck Chisora hat laut seinem Promoter Franck Warren Einspruch gegen den Entzug seiner Boxlizenz eingelegt. Das British Boxing Board of Control (BBBoC) hatte den 28-Jährigen mit dieser "auf unbestimmte Zeit" verhängten Sanktion vor zwei Wochen für seine Skandalauftritte bei seiner WM-Niederlage am 18. Februar in München gegen WBC-Schwergewichtschampion Witali Klitschko bestraft.

Diashow: Vitali Klitschko kassiert derbe Ohrfeige

Vitali Klitschko kassiert derbe Ohrfeige

×


    Chisora hatte rund um seinen WM-Kampf gegen den Ukrainer Witali Klitschko gleich für mehrere Eklats gesorgt: Beim öffentlichen Wiegen am Tag vor dem Kampf hatte der Londoner Witali Klitschko eine Ohrfeige verpasst. Unmittelbar vor Kampfbeginn spuckte er dann dessen jüngeren Bruder Wladimir ins Gesicht. Und nach dem Fight löste er bei der Pressekonferenz noch eine handfeste Prügelei mit seinem Landsmann und Ex-Weltmeister David Haye aus.

    Diashow: Eklat: Prügelei zwischen Chisora und Haye

    Eklat: Prügelei zwischen Chisora und Haye

    ×