Djokovic-Bruder entging Brüssel-Terror

Schock!

Djokovic-Bruder entging Brüssel-Terror

Der Flieger des Serben wurde wegen der Anschläge umgeleitet.

Der jüngere Bruder von Tennis-Star Novak Djokovic ist offenbar nur knapp den Terror-Anschlägen in Brüssel entkommen. "Wir waren gerade im Landeanflug auf Brüssel, wurden wegen der Explosionen aber umgeleitet. Mit den anderen Passagieren haben wir auf Informationen gewartet und wurden schließlich zu einem anderen Flughafen gebracht", berichtete Djordje Djokovic von seinem Alptraum.

Bei Anschlägen in der Brüsseler U-Bahn und am Flughafen kamen am Dienstag mehr als 30 Menschen ums Leben, mehr als 250 Personen wurden zum Teil schwer verletzt. Der 20-jährige Bruder des Weltranglisten-Ersten hatte es selbst als Profi versucht, kam in der Weltrangliste aber nicht unter die besten 1000 der Welt.