belletti

Porte bleibt in Rosa

Manuel Beletti gewinnt 13. Giro-Etappe

Artikel teilen

Die 223 km lange Etappe war der italienischen Legende Marco Pantani gewidmet.

Der Australier Richie Porte hat auf dem 13. Teilstück des Giro d'Italia, das der Italiener Manuel Belletti gewann, das Rosa Trikot des Gesamtführenden erfolgreich verteidigt. Die 223 km lange Etappe war der italienischen Radsport-Legende Marco Pantani, der 2004 an einer Überdosis Kokain starb, gewidmet und endete in seinem Geburtsort Cesenatico. Porte führt im Gesamtklassement weiter 1:42 Minuten vor dem Spanier David Arroyo.

Entscheidung im Zielsprint
Der 24-jährige Belletti, der aus der Nachbarstadt Cesena stammt, setzte sich im Zielsprint einer Ausreißergruppe vor dem Neuseeländer Greg Henderson und dem Spanier Iban Mayoz durch und feierte seinen ersten Profisieg. Das Hauptfeld mit allen Favoriten kam mit siebeneinhalb Minuten Rückstand ins Ziel. Eine 17-köpfige Ausreißergruppe mit dem Tagessieger hatte das Renngeschehen des Teilstücks mit zwei Bergwertungen geprägt.

OE24 Logo