Hockey-Herren bei Heim-EM im Finale

Dramatisches Finish

Hockey-Herren bei Heim-EM im Finale

Dominik Monghy schoss 2:16 Minuten vor Schluss den Siegestreffer.

Österreichs Hockey-Herren stehen bei der Heim-Europameisterschaft in der Wiener Stadthalle nach einem 5:4 (3:1)-Halbfinalerfolg gegen Russland im Finale. Dominik Monghy erlöste die Fans in der Wiener Stadthalle 2:16 Minuten vor Schluss per Rückhand mit dem Siegtreffer am Ende eines dramatischen Spiels. Im Finale geht es am Sonntag (14.30 Uhr/live ORF Sport +) gegen Deutschland oder Polen.

Dabei hatte die Partie schlecht begonnen: Alexander Likow brachte Russland schon nach 19 Sekunden in Führung. Aber Österreich übernahm in der Folge das Kommando und ging mit einer 3:1-Führung in die Pause. Trotz einer rot-weiß-roten 4:2-Führung glichen die Russen nach dem Wechsel nochmals auf 4:4 aus, ehe Monghy in der 38. Minute der Siegtreffer für die EM-Gastgeber gelang.

"Es war echt geil. Wir haben ein Time-out genommen und einen Spielzug ausgemacht. Den haben wir hundertprozentig umgesetzt und ich habe das 5:4 gemacht. Unpackbar. Jetzt will ich gegen Deutschland in einer ausverkauften Wiener Stadthalle Europameister werden", jubelte Monghy.

ÖHV-Präsident Walter Kapounek sprach von einem unglaublichen Erfolg gegen extrem starke Russen. "Es ist uns gelungen aus einer 50:50-Chance eine 51:49-Chance zu machen. Beide Gegner wären ein Traumfinale. Wir können nur mehr gewinnen."