Irre: Poker-Star muss 10 Mio zurückzahlen

Zu früh gefreut?

Irre: Poker-Star muss 10 Mio zurückzahlen

Poker-Star Phil Ivey muss 10 Mio Dollar zurückzahlen.

Der 39-jährige Phil Ivey ist ein Superstar in der Pokerszene. Beim Kartenspiel "Baccarat" hat er groß abgeräumt und über 10 Mio Dollar gewonnen. Doch es scheint der mehrfache Poker-Weltmeister hat sich zu früh gefreut. Ein US-Bundesgericht entscheid, dass Ivey die gesamten 10 Mio an das Borgota Hotel Casino & Spa in Atlantic City zurückzahlen muss.

Der Grund ist "Edge Sorting" - dabei merkt sich der Spieler Unregelmäßigkeiten auf den Karten und kann diese im Spielverlauf wiedererkennen. Illegal ist das nicht, trotzdem muss Ivey seinen Gewinn zurückzahlen. Das Gericht entschied, dass Ivey durch seinen Trick ein Abkommen mit dem Casino gebrochen hat.

Iveys Anwalt will Berufung einlegen.