dinko delfin

Kurzbahn-EM

Jukic als Fünfter im 200m-Delfin-Finale

Artikel teilen

Der Lagen-Europameister qualifizierte sich souverän fürs Finale. Birgit Koschischek erreichte über 100m-Delfin das Semifinale.

Lagen-Europameister Dinko Jukic hat sich am Samstag in Rijeka für das Kurzbahn-EM-Finale über 200 m Delfin qualifiziert. In 1:53,96 Minuten kam der 19-Jährige als Fünftschnellster in den am Nachmittag geschwommenen Endlauf. Der 20-jährige Wiener Bernhard Wolf steigerte seine Bestzeit in 1:56,68 um 86/100 Sekunden, kam damit auf Rang 16 und schied aus.

Koschischek im Semifinale
Birgit Koschischek reichten über 100 m Delfin 58,00 Sekunden zu Rang acht, die Wienerin steht damit im Semifinale. Eine persönliche Bestzeit von 55,06 Sekunden markierte Martin Spitzer über 100 m Lagen, als 23. verpasste der Grazer das Semifinale der Top 16 um 67/100. Den österreichischen Abschluss der dritten Vorlaufsession dieser Titelkämpfe bildete der Niederösterreicher Florian Janistyn mit seinem Vorlauf über 1.500 m Kraul.

Die Steirerin Jördis Steinegger hat am Samstag bei den Kurzbahn-Europameisterschaften der Schwimmer in Rijeka das Finale über 400 m Kraul erreicht. Die 25-Jährige verbesserte in 4:02,85 Minuten ihren ein Jahr alten österreichischen Rekord um 2,05 Sekunden und erreichte damit als Gesamt-Vierte die Entscheidung der Top Acht. Diese findet in der für 16.30 Uhr angesetzte Finalsession statt.

Jukic und Nadarajah weiter
Über 100 m Brust der Damen kam Mirna Jukic in 1:06,35 Minuten als Vierte ins Semifinale, im Rückensprint der reichten Fabienne Nadarajah 27,52 zu Vorlauf-Rang sechs. Und auch Sebastian Stoss über 100 m Rücken erreichte die Vorschlussrunde der Top 16, das mit persönlicher Bestzeit von 53,18 als 15. Erwin Dokter schied hier als 26. in 54,34 ebenso aus wie Maxim Podoprigora über 50 m Brust als 33., doch egalisierte er in 27,92 seine Bestzeit.

OE24 Logo