klaffner

Tennis

Klaffner in Bad Gastein knapp an Sensation vorbei

Die 18-Jährige schied nur knapp gegen die topgesetzte Szavay aus. Er verlor gegen die Ungarin in drei Sätzen.

Melanie Klaffner ist beim mit 175.000 Dollar dotierten Tennisturnier in Bad Gastein am Freitag nur knapp an einer großen Sensation vorbeigeschrammt. Die 18-jährige Oberösterreicherin scheiterte im Achtelfinale erst nach hartem Kampf an der topgesetzten Ungarin Agnes Szavay, als Nummer 13 der Welt auch große Turnierfavoritin, mit 6:3,6:7(8),6:7(3). Szavay trifft nun auf die Tschechin Iveta Benesova.

Klaffner hatte in einem nervenaufreibenden Match mehrmals den Sieg vor Augen gehabt. Bis zum 6:3,5:2 dominierte die 18-Jährige vor allem mit ihrem soliden Aufschlag, kassierte bis dahin nur ein Break und gewann 80 Prozent der Punkte bei ersten Service. Bei 5:4,40:15 hatte sie dann sogar zwei Matchbälle.

Die Nummer eins des Gastein Ladies rettete sich jedoch ins Tie-Break, wo Klaffner wieder zweimal nur einen Punkt vor der großen Sensation stand, aber den Satz verlor. Auch im dritten Durchgang lag Österreichs Nachwuchshoffnung bereits mit 5:2 voran, doch die Ungarin entschied auch das zweite Tiebreak der Partie für sich.