Klitschko tankt in Tirol Kraft

Sportmix

Klitschko tankt in Tirol Kraft

Artikel teilen

Wladimir Klitschko wird am 26. April WM-Titel gegen Australier Alex Leapai verteidigen.

Während Vitali Klitschko (42) auf dem schwierigen politischen Terrain kämpft, läuft für seinen fünf Jahre jüngeren Bruder Wladimir der Countdown für den nächsten Box-WM-Kampf. Am 26. April wird der 38-jäh­rige Ukrainer seinen Schwer­gewichtstitel gegen den Australier Alex „The Lionheart“ Leapai verteidigen. Dabei geht es um die WM-Gürtel der Verbände WBO, IBF und WBA.

Klitschko-Training beim Stanglwirt

Klitschkos Schwägerin wird Hymne singen
Die Vorbereitungen auf den Fight laufen traditionell in Tirol. Wieder einmal hat Klitschko sein Camp in Going beim Stangl­wirt aufgeschlagen. „Wenn ich hier loslege, bin ich automatisch fokussiert“, so der beste Boxer der Welt. Bei aller Erfolgsroutine gibt sich Klitschko gegen den gleichaltrigen Australier vorsichtig: „Alex Leapai hat in seinem letzten Kampf große Einsteck-Qualitäten bewiesen. Er hat gezeigt, dass er seinen Kampfnamen („Löwenherz“, Anm. d. Red.) nicht umsonst hat. Es wird in jedem Fall eine spannende Herausforderung.“

Höhepunkt vor dem Kampf: Natalia, die Ehefrau von Vitali Klitschko, wird in Oberhausen die ukrainische Hymne singen. Die Politiker-Gattin: „Das ist sehr aufregend für mich, ich bin schon ziemlich nervös.“

Um sich optimal auf den Kampf einzustellen, hat das Klitschko-Management auf den Gegner abgestimmte Sparringpartner verpflichtet. Auch sie genießen das stimmungsvolle Umfeld am Wilden Kaiser. Zumindest so lange, bis sie gegen „Dr. Steelhammer“ in den Ring steigen müssen.

OE24 Logo