Melzer fegt Beck vom Platz

French Open

Melzer fegt Beck vom Platz

Melzer in der ersten Runde der French Open problemlos: Beck in 3 Sätzen geschlagen.


Der Rücken hat gehalten. Jürgen Melzer zog am Dienstag durch einen ungefährdeten Drei-Satz-Erfolg in die zweite Runde der mit 17,52 Mio. Euro dotierten French Open ein. Der als Nummer 8 gesetzte Österreicher fertigte den Lucky Loser Andreas Beck aus Deutschland nach 1:58 Stunden mit 6:3,6:4,6:2 ab. Er hat damit auch den ersten richtigen Fitnesstest nach seiner Rückenverletzung bestanden. Melzer trifft nun am Donnerstag entweder auf Edouard Roger-Vasselin (FRA) oder den tschechischen Qualifikanten Lukas Rosol.

Beck kein Gradmesser
In der "Stierkampf-Arena" von Roland Garros, wie Platz 1 auch genannt wird, war Melzer für den phasenweise stark spielenden Beck dann doch eine Nummer zu groß. Der größte Schreckensmoment für die Fans des 30-jährigen Niederösterreichers war wohl bei 2:3 im zweiten Satz, als plötzlich der Physiotherapeut auf den Platz gerufen wurde. Schnell stellte sich aber heraus, dass nicht Melzer, sondern Beck, kurioserweise wegen einer Behandlung am Rücken, eine mehrminütige medizinische Auszeit genommen hatte.


In der Folge ließ sich Melzer, der auf diesem Platz vor Jahresfrist eine sensationelle Leistung gegen David Ferrer gebracht hatte, aber nicht aus der Ruhe bringen.

Kurz vor Beginn des Melzer-Spieles hatte auch Andreas Haider-Maurer sein erstes Match auf Grand-Slam-Niveau gewonnen und damit endlich für einen erfreulicheren Tag für Österreich gesorgt. Mit Sybille Bammer, Patricia Mayr-Achleitner und auch Österreichs Nummer 1, Tamira Paszek, hatten sich der Reihe nach alle drei ÖTV-Damen gleich zum Auftakt und ohne Satzverlust verabschiedet. Mehr dazu lesen Sie hier.

Nächste Seite: Der Liveticker zum Nachlesen

Jürgen Melzer - Andreas Beck* 6:3, 6:4, 6:2

* Erster Aufschlag im Satz

15.55 Uhr: Am Ende hatte auch ein angeschlagener Melzer keine Probleme, die Nummer 139 der Welt aus dem Turnier zu nehmen. Beck hat sich zwar tapfer geschlagen, war der Nummer 8 der Welt aus Österreich aber in allen Belangen klar unterlegen. Eines kann man schon jetzt sagen: So leicht wird es für Melzer in der nächsten Runde nicht werden.

15.54 Uhr: Und da ist das 40:0. Drei Matchbälle. Den ersten wehrt Beck mit einem Linienball gerade noch ab. Aber den zweiten nicht mehr - Aufschlag-Winner von Melzer und nach knapp 2 Stunden setzt sich Melzer glatt in 3 Sätzen durch.

15.53 Uhr: Melzer schlägt auf das Match auf. Er eröffnet mit einem Longline-Winner zum 15:0. Ein Rückhand-Winner bringt das 30:0.

15.51 Uhr: Dann überpowert der Deutsche wieder und dritter Breakball für Melzer. Becks Rückhand landet im Out - 5:2 für Melzer.

15.50 Uhr: Zwei Breakbälle für Melzer. Den ersten wehrt Beck spektakulär mit einem Vorhandwinner zum 30:40 ab. Noch ein Breakball. Und wieder kann Beck aus der Bedrängnis punkten - Einstand.

15.49 Uhr: Mit einem Ass stellt Beck auf 15:30. Becks Smash von der Grundlinie landet im Out - 15:40.

15.48 Uhr: Beck wieder beim Aufschlag. Melzer hat sich einen neuen Schläger geholt. Melzer holt sich den ersten Punkt mit einem Return-Winner. Und dann 0:30, nachdem Beck einen leichten Volley ins Netz setzt.

15.46 Uhr: Sehr faire Geste von Beck. Ein Ass Melzers wird out gegeben, der Deutsche wischt den Abdruck weg und zeigt so an, dass der Ball gut war - 30:40. Und dann holt er sich mit einem Volley doch das Re-Break - nur mehr 4:2 für Melzer.

15.45 Uhr: Beck greift voll an und holt sich das 0:40 - drei Breakbälle. Den ersten schlägt der Deutsche ins Netz.

15.44 Uhr: Melzer wieder am Aufschlag. Der Österreicher eröffnet mit einem Doppelfehler zum 0:15. Noch ein leichter Fehler und es steht 0:30 - Melzer muss jetzt die Konzentration behalten!

15.42 Uhr: Beck riskiert mit der Vorhand voll - sie fliegt ins Out - 40:30. Dann holt sich der Deutsche mit einem starken Aufschlag aber doch noch das Game - 4:1.

15.41 Uhr: Melzer schlägt mit einem schönen Returnwinner zum 30:15 zurück. Schade, der nächste Winner-Versuch landet im Out - 40:15.

15.40 Uhr: Beck vielleicht schon zum letzten Mal beim Service. Der erste Punkt geht aber an den Deutschen - 15:0. Mit einer krachenden Vorhand holt sich Beck auch das 30:0.

15.39 Uhr: Returnfehler von Beck - 30:15. Melzer lässt einen Vorhand-Winner zum 40:15 folgen.Und holt sich dann mit einem Aufschlag-Winner locker das 4:0.

15.38 Uhr: Melzer kann jetzt mit eigenem Aufschlag weiter davonziehen. Der erste Punkt geht aber mit einem tollen Return an Beck - 0:15. Im Fallen macht Melzer einen Vorhand-Winner von der Grundlinie zum 15:15.

15.35 Uhr: Beck wehrt auch den zweiten Breakball ab - einen hat Melzer noch. Und den verwertet der Österreicher mit einem herrlichen Longline-Winner auch! 3:0 für Melzer im wohl letzten Satz dieses Spiels.

15.34 Uhr: Beim Deutschen geht jetzt nicht mehr viel - wieder ein leichter Vorhandfehler - 0:40. Dann zur Abwechslung mal wieder ein leichter Fehler von Melzer - 15:40.

15.33 Uhr: Beck jetzt schon mit dem (angeschlagenen) Rücken zur Wand. Der Deutsche ist mit dem Service dran und fängt sich gleich das 0:15 ein. Glücklicher Return Melzers auf die Linie, Beck schlägt ins Netz - 0:30.

15.32 Uhr: Beck erwischt den Return nicht gut, der Ball trudelt ins Netz - 30:15. Noch ein Returnfehler und es steht 40:15. Mit einem Ass stellt Melzer auf 2:0.

15.31 Uhr: Es geht umgehend mit Aufschlag Melzer weiter. Schlecht bewegt von Beck, die Vorhand fliegt ins Out - 15:0. Dann übertreibt es Melzer selbst ein wenig - 15:15.

15.29 Uhr: Doppelfehler Beck - und Break für Melzer, der im dritten Satz mit 1:0 in Führung geht.

15.28 Uhr: Becks Ball landet im Netz - 0:40. Schade, Melzrs Vorhand eine Spur zu lang - 15:40.

15.27 Uhr: Beck eröffnet den dritten Satz mit dem Aufschlag. Den ersten Punkt holt sich gleich einmal Melzer zum 0.15. Auch der zweite Punkt geht an Melzer - 0:30.

15.23 Uhr: Schöner Rückhand-Winner von Melzer, der sich damit den ersten Satzball im zweiten Set holt. Mit einem Ass holt sich Melzer den zweiten Satz!

15.22 Uhr: Melzer probiert es mit Serve and Volley und kassiert prompt einen Passierball, wieder Breakchance für Beck. Auch diesen wehrt Melzer mit einem tollen Aufschlag ab.

15.21 Uhr: Ein Returnfehler wehrt den ersten Breakball ab, nur mehr 30:40. Noch ein starkes Service und Melzer stellt auf 40:40.

15.20 Uhr: Melzer schafft dann das 15:30. Mit einem tollen Stopp holt sihc Beck aber das 15:40 und zwei Breakbälle.

15.19 Uhr: Aufschlag wieder bei Melzer, der jetzt ausservieren kann. Aber ein rasches 0:30.

15.15 Uhr: Game für Beck. Jetzt steht es 5:4 für den Österreicher.

15.14 Uhr: Beck geht mit 40:0 in Führung. Melzer kommt aber wieder auf 40:40 ran. 

15.12 Uhr: 5:3 Führung für Melzer. Jetzt hat Andreas Beck wieder ein Aufschlagspiel.

15.11 Uhr: Es geht aber mit Aufschlag Melzer weiter. Der Österreicher auch gleich mit dem ersten Punkt zum 15:0. Schade, seine Vorhand landet knapp im Seitenout - 15:15.

15.09 Uhr: Auch in der Wechselpause wird Beck wieder behandelt.

15.08 Uhr: Auf der Vorhand scheint das zu funktionieren, auf der Rückhand weniger - der Ball landet im Netz - 30.40, Breakball Melzer. Auch die nächste Rückhand im Out und Melzer geht mit Break 4:3 in Führung.

15.07 Uhr: Beck haut jetzt wild auf alles drauf, was übers Netz kommt und macht auch den Punkt zum 15:30. Es gelingt ihm auch das 30:30.

15.06 Uhr: Schauen wir uns jetzt mal an, wie sich Beck bei eigenem Auschlag tut. Seine Rückhand landet im Out - 0:15. Noch ein krachender Vorhand-Winner von Melzer und 0:30.

15.05 Uhr: Lockeres Serve and Volley Melzers zum 40:0. Dann gelingt dem Deutschen ein schöner Return-Winner zum 40:15. Die nächste Vorhand Becks geht aber wieder meterweit ins Out. Game Melzer.

15.04 Uhr: Es geht weiter. Melzer am Aufschlag. Der Österreicher eröffnet mit einem Vorhand-Winner zum 15:0. Becks Rückhand fliegt meterweit ins Out - 30:0.

15.02 Uhr: Beck wird noch immer behandelt, schön langsam geht dem Deutschen die Behandlungszeit aus. Melzer versucht sicher derweil warm zu halten. Aus Sicht Melzers könnte ihm nichts besseres passieren, als eine Aufgabe Becks. Dann würde sein eigener Rücken geschont und er hätte wieder etwas Zeit um den Rücken komplett auszuheilen.

14.59 Uhr: Am Bauch auf einem Handtuch liegend wird der Deutsche vom Physiotherapeuten behandelt. Melzer sieht interessiert zu.

14.58 Uhr: Auch Beck scheint ein Problem am Rücken zu haben.

14.57 Uhr: Der Physiotherapeut kommt - aber überraschenderweise für Beck, nicht für den am Rücken angeschlagenen Melzer!

14.55 Uhr: Unterbrechung - noch ist nicht ganz klar wieso. Beck sietzt auf seinem Platz, Melzer steht bereits.

14.53 Uhr: Beck stolpert, macht dann aber doch den Winner zum 40:30. Und am Netz holt sich der Deutsche dann das Game - 3:2 für Beck.

14.52 Uhr: Wieder ein Stoppball von Beck, diesmal macht er auch den Punkt zum 30:15. Melzer kontert mit einem staubtrockenen Return-Winner zum 30:30.

14.51 Uhr: Beck wieder am Aufschlag. Melzer gleich mit dem 0:15, dann aber ein Fehler und 15:15.

14.50 Uhr: Die nächste längere Rallye geht an den Österreicher - 30:15. Beck probiert es wieder mit einem Stoppball und fährt damit furchtbar ein - 40:15. Mit einem Ass stellt Melzer auf 2:2.

14.48 Uhr: Jetzt ist wieder Melzer beim Service. Beck mit einem Rahmenball und 15:0 für Melzer. Dann ein sehr schöner Return-Winner des Deutschen zum 15:15.

14.46 Uhr: Melzers Rückhand eine Spur zu lang - Vorteil Beck. Melzers Vorhand landet im Netz - Spiel Beck, der im zweiten Satz mit 2:1 führt.

14.44 Uhr: Beck wieder mit viel Risiko, diesmal landet die Vorhand aber knapp im Out - 30:40, Breakball für Melzer. Den wehrt Beck dank eines guten Services ab.

14.43 Uhr: Mit einem Ass stellt Beck auf 15:15, dann ein Rückhandfehler und 15:30. Noch ein Vorhandwinner zum 30:30.

14.42 Uhr: Beck wieder beim Aufschlag. Der Deutsche jagt eine Vorhand ins Out - 0:15.

14.41 Uhr: Wenn's Ernst wird hat aber Melzer vorerst die Oberhand - Fehler von Beck und 40:30. Noch ein Returnfehler und Game Melzer.

14.40 Uhr: Beck kontert mit einem tollen Half-Volley-Stopp zum 30:15. Dann legt Beck noch einen gewaltigen Vorhand-Winner drauf - 30:30.

14.38 Uhr: Melzer wieder beim Service. Beck mit dem Returnfehler - 15:0. Und Melzer macht das 30:0.

14.37 Uhr: Jetzt spielt Beck wieder wie aufgezogen - toller Stoppball zum 40:0. Dann bringt ein Vorhandfehler Melzers das Game für Beck.

14:36 Uhr: Der zweite Satz wird von Beck mit dem Aufschlag eröffnet. Er holt sich mit einem gewaltigen Smash auch gleich das 15:0. Mit einem sehr schönen Longline-Passierball holt sich der Deutsche auch das 30:0.

14.32 Uhr: Vorhand-Winner von Melzer und Satzball! Ein misslungener Return bringt Melzer nach 37 Minuten den ersten Satz mit 6:3.

14.30 Uhr: Wieder eine späte Outentscheidung gegen Melzer, der sie diesmal jedoch kommentarlos zur Kenntnis nimmt - 30:15. Wieder Serve and Volley - aber wieder tröpfelt der Ball von Melzer haarscharf ins Out - 30:30.

14.29 Uhr: Damit serviert Melzer jetzt auf den Satzgewinn. Der erste Punkt geht gleich an den Österreicher, den zweiten holt er sich am Netz - 30:0.

14.28 Uhr: Beck schlägt eine Vorhand klar ins Out - erster Breakball für Melzer! Guter Return und Beck schlägt ins Netz - Break für Melzer, der 5:3 führt. Ein Break zum perfekten Zeitpunkt!

14.27 Uhr: Dann macht Beck schnell das 40:30, aber Melzer kontert mit dem 40:40.

14.26 Uhr: Beck kontert mit einem guten Aufschlag - Melzer wird zum Fehler gezwungen, 15:30. Die erste umstrittene Entscheidung: Melzers Return landet im Seitenout - die Stuhlschiedsrichterin kommt herunter und bestätigt diese Entscheidung - 30:30.

14.24 Uhr: Beck wieder am Service. Melzer beim Return fast hinten an der Plane - und er macht dann auch den Punkt zum 0:15. Jawohl! Melzer knallt dem Deutschen eine Rückhand zum 0:30 um die Ohren!

14.22 Uhr: Melzer überrascht Beck mit Serve and Volley beim zweiten Aufschlag - 40:30. Returnfehler von Beck und Melzer geht mit 4:3 in Führung.

14.21 Uhr: Eine Rückhand Becks etwas zu lange - 30:15. Dann aber wieder ein haarsträubender Fehler von Melzer, der sich noch nicht optimal bewegt - 30:30.

14.20 Uhr: Melzer wieder am Aufschlag, den ersten Punkt macht auch der Österreicher. Beck kontert wieder mit einem Winner zum 15:15. Der Deutsche sucht sein Heil in der Flucht nach vorne, nimmt bei jedem Ball viel Risiko. Mal schauen, wie lange das gut geht.

14.19 Uhr: Beck mit viel Druck, macht den Punkt von der Aufschlaglinie zum 40:30. Schwacher zweiter Aufschlag, das kann Melzer aber nicht nützen. Er probiert's lieber mit einem Stoppball, der bleibt aber an der Netzkante hängen - Spiel Beck.

14.17 Uhr: Guter Aufschlag von Beck - 30:15. Dann aber der Volleyfehler des Deutschen zum 30:30.

14.16 Uhr: Jetzt ist wieder Beck mit dem Aufschlag an der Reihe. Melzer schlägt den Ball ins Netz - 15:0. Dann verschlägt Beck und es steht 15:15.

14.14 Uhr: Serve and Volley - und Spielball für Melzer! Und endlich geht auch ein längerer Ballwechsel an Melzer - 3:2!

14.12 Uhr: Auweh, wieder viel Druck des Deutschen und diesmal sitzt der Stopp perfekt - 30:40, erster Breakball für Beck. Mit einem Ass stellt Melzer auf 40:40!

14.11 Uhr: Denn nächsten Punkt holt sich jedoch Beck zum 30:15. Dann schickt Beck Melzer links und rechts und erzwingt letztlich das 30:30.

14.10 Uhr: Melzer wieder am Service. Der Österreicher holt sich den ersten Punkt mit einem spektakulär erlaufenen Stopp-Ball. Und dann gleich das 30:0.

14.09 Uhr: Beck holt sich den nächsten Punkt und hat Spielball. Mit einem starken Service erzwingt er den Fehler von Melzer - 2:2.

14.08 Uhr: Dafür jetzt ein leichter Fehler von Beck, der die Kugel aus dem Halbfeld ins Out jagt - 40:30. Und dann schafft Melzer das 40:40.

14.06 Uhr: Jetzt einmal ein herrlciher Return-Winner von Melzer zum 30:15. Dem lässt Melzer aber einen ganz leichten Rückhand-Fehler zum 40:15 folgen.

14.05 Uhr: Weiter geht's mit Aufschlag Beck. Melzer versucht etwas Rhythmus zu bekommen, macht dann aber aus der Bedrängnis den Fehler. 15:0. Beck weiter mit viel Druck, dann dem gefühlvollen Stopp und dem Punkt am Netz - 30:0.

14.02 Uhr: Der nächste Punkt geht aber wieder an Melzer - 30:15. Starker erster Aufschlag Melzers und als Folge das 40:15. Noch ein gutes erstes Service und Melzer holt sich das 2:1.

14.01 Uhr: Melzer wieder am Service. Zu langer Return von Beck, 15:0. Dann holt sich Beck Melzer mit einem Stoppball ans Netz und macht das 15:15.

14 Uhr: Returnfehler Melzer, 40:0. Und auch die erste längere Rallye geht an den Deutschen - 1:1.

13.59 Uhr: Erstmals der Deutsche am Aufschlag - und auch das 15:0. Starker erster Aufschlag, dann der lockere Pukt aus dem Halbfeld für Beck - 30:0.

13.58 Uhr: Melzer holt sich dann doch das erste Game - 1:0 für den Österreicher.

13.56 Uhr: Und los geht's: Melzer mit dem Aufschlag und schon 15:30.

13.54 Uhr: Die große Frage heute ist natürlich: Wie hält sein Rücken durch? Eine "Wundersalbe" soll helfen. Wir werden sehen, wie gut das funktioniert. Laut eigenen Aussagen hat Melzer vor allem beim zweiten Service Probleme.

13.49 Uhr: Jürgen Melzer und Andreas Beck sind bereits am Platz, die Einspielphase hat begonnen.

13.47 Uhr: GEWONNEN! Haider-Maurer fegt Sweeting 6:1, 6:7, 6:2, 6:0 vom Platz und steht erstmals in seiner Karriere in der zweiten Runde der French Open! Mehr dazu lesen Sie hier!

13.43 Uhr: Derweil spielt Andreas Haider-Maurer groß auf. Er führt im vierten Satz bereits 5:0 gegen Sweeting und ist damit nur mehr 1 Game vom Einzug in die zweite Runde entfernt!

13.40 Uhr: Es ist geschafft! Mit viel Zittern holt sich Li den dritten Satz mit 6:3 gegen Strycova - dabei hat die Chinesin wieder einige Matchbälle vergeben, ehe eine Vorhand der Tschechin letztlich doch klar ins Out segelte. Damit sollten in einigen Minuten endlich Melzer und Beck auf den Court 1 kommen!

13.37 Uhr: Haider-Maurer scheint es jetzt eilig zu haben. Er führt auch im vierten Satz schon mit Break vor 3:0.

13.26 Uhr: Jawohl! Haider-Maurer gewinnt den dritten Satz gegen Sweeting ganz glatt mit 6:2. Damit fehlt nur mehr ein Satzgewinn zum Einzug in die zweite Runde!

13.25 Uhr: Flattern der Chinesin jetzt schon wieder die Nerven? Strycova kann auf 4:2 verkürzen.

13.18 Uhr: Im Entscheidungssatz macht Li jetzt Ernst. Sie führt bereits 4:0 gegen Strycova.

13.04 Uhr: Gute Nachrichten derweil vom zweiten Österreicher. Andreas Haider-Maurer ist im dritten Satz gegen den Amerikaner Sweeting mit 3:0 (ein Break) in Führung gegangen.

13.01 Uhr: Pormpt kontert Strycova und holt sich den zweiten Satz im Tie-Break. Es geht also in einen Entscheidungssatz und wir müssen noch weiter auf die Partie Melzer - Beck warten.

13 Uhr: Soeben hat Mademoiselle Li einen Matchball vergeben...

12.51 Uhr: Li rettet sich ins Tie-Break.

12.47 Uhr: Jetzt muss Li sogar gegen den Satzverlust aufschlagen - verliert sie diesen Satz müssen wir uns noch länger mit dem Start der Melzer-Partie gedulden.

12.39 Uhr: Auf Platz 1 kassiert Li den Ausgleich zum 5:5 statt auszuservieren - Melzer muss also noch etwas warten.

12.38 Uhr: Auf Platz 14 gewinnt der Amerikaner Sweeting gegen Haider-Maurer den zweiten Satz mit 7:5 im Tie-Break und stellt damit auf 1:1 in Sätzen.

12.33 Uhr: Am Melzer-Court, Platz 1, fehlt der Chinesin Li nur mehr 1 Game zum Matchgewinn.

12.30 Uhr: Der zweite Satz bei Haider-Maurer vs. Sweeting ist soeben ins Tie-Break gegangen.

12.22 Uhr: Die Partie von Jürgen Melzer wird sich noch etwas verzögern. Das Spiel zwischen der Chinesin Li und der Tschechin Strycova ist im zweiten Satz. Den ersten hat die Chinesin für sich entschieden.

11.55 Uhr: Haider-Maurer hat mittlerweile den ersten Satz gegen Sweeting glatt mit 6.1 gewonnen.

10.40 Uhr: Auch ein zweiter Österreicher ist heute im Einsatz: Andreas Haider-Maurer trifft bereits ab 11 Uhr auf den Amerikaner Ryan Sweeting. Es ist der erste Auftritt von "AHM" im Hauptbewerb der French Open. Gespielt wird auf Court 14, also einem Außenplatz.

8.45 Uhr: Guten Morgen und herzlich willkommen beim oe24-Ticker zu den French Open in Paris. Jürgen Melzers Partie gegen den Deutschen Andreas Beck ist heute als zweites Spiel nach 11 Uhr auf Court 1 angesetzt. Davor matchen sich die Chinesin Li und die Tschechin Strycova. Voraussichtlicher Beginn des Melzer-Matches ist ca. 12. 30 Uhr.