Haider-Maurer stürmt in 2. Runde

French Open

Haider-Maurer stürmt in 2. Runde

Erster Sieg bei Grand-Slam-Turnier für Österreicher  - Nun gegen Dolgopolow.

Erstmals in seiner Karriere hat Andreas Haider-Maurer am Dienstag die zweite Runde bei einem der vier Grand-Slam-Turniere erreicht. Der 24-jährige Niederösterreicher besiegte den US-Amerikaner Ryan Sweeting nach 2:28 Stunden letztlich klar mit 6:1,6:7(5),6:2,6:0 und sorgte damit für den ersten Einzel-Sieg bei den diesjährigen French Open für Österreich. Haider-Maurer trifft nun am Donnerstag auf den als Nummer 21 gesetzten Ukrainer Alexander Dolgopolow.

Für den Wien-Finalisten des Vorjahres war der Erfolg über die Nummer 70 der Welt ein besonderer. Nicht nur, weil Sweeting 18 Plätze vor ihm liegt. "Es ist schon etwas Besonderes, wenn man hier in Paris erstmals im Hauptbewerb steht und eine Runde gewinnt", freute sich Haider-Maurer. "Zum Glück habe ich im vierten Satz nicht viele Nerven gebraucht, weil der ist so schnell gegangen", war er nach dem nur 22 Minuten dauernden Schluss-Akt erleichtert.

Auch im ersten Durchgang war es ähnlich flott gegangen, während der US-Amerikaner vor allem im zweiten Durchgang den meisten Widerstand leistete. "Da habe ich mich sehr geärgert, weil den habe ich verschenkt. Im Prinzip hat es mir trotzdem irgendwie etwas gebracht, weil ich habe kurz alles herausgelassen und dann habe ich spielerisch im dritten und vierten Satz einiges zugelegt", erläuterte Haider-Maurer. Vor allem das Break zum 2:0 im dritten Satz sah er im Rückblick als einen Schlüssel für den weiteren Verlauf.

Zweites Major-Hauptbewerbsmatch
Nach den drei Niederlagen der ÖTV-Damen ohne Satzgewinn sorgte "AHM" noch vor Jürgen Melzers erstem Einsatz für den ersten rot-weiß-roten Sieg bei den French Open 2011. Es war erst sein zweites Major-Hauptbewerbsmatch nach den US Open 2010. Der Einzug in die Runde der letzten 64 hat Haider-Maurer immerhin einmal 25.000 Euro Preisgeld eingebracht.

Auch Österreichs große Hoffnung, Vorjahres-Halbfinalist Melzer, stand am Dienstagnachmittag erstmals auf dem Court. Sein Erstrundenmatch gegen den deutschen Lucky Loser Andreas Beck ist derzeit im Gange.