Melzer zum Auftakt gegen Qualifikanten

French Open

Melzer zum Auftakt gegen Qualifikanten

Auslosung bescherte Melzer lösbare Aufgabe. Paszek bei Damen gegen Peng Shuai.

Jürgen Melzer startet die French Open 2011 gegen einen Qualifikanten und könnte im Achtelfinale auf den Spanier Nicolas Almagro treffen. Geht es nach der Papierform und ist Melzer fit, winkt dem Weltranglisten-Achten im Viertelfinale ein Duell mit Andy Murray. Dies ergab die am Freitag in Paris vorgenommene Auslosung für das am Sonntag beginnende zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres in Paris.

Der Wien-Finalist 2010, Andreas Haider-Maurer, trifft bei seiner French-Open-Premiere im Hauptbewerb erstmals auf den US-Amerikaner Ryan Sweeting. Der 24-jährige Niederösterreicher liegt als 90. im ATP-Ranking 20 Plätze hinter seinem Gegner und ist Außenseiter.

Schwierige Aufgaben für ÖTV-Damen
Bei den Damen trifft Österreichs Nummer eins, Tamira Paszek, auf die gesetzte Chinesin Peng Shuai. Das bisher einzige Duell mit Peng hatte Paszek 2007 in Zürich in drei Sätzen verloren. Die Tirolerin Patricia Mayr-Achleitner bekommt es zum zweiten Mal mit der Weltranglisten-Zwölften Agnieszka Radwanska aus Polen zu tun. Das Premieren-Duell hatte die Tirolerin 2009 bei den US Open in Runde eins mit 1:6,2:6 verloren.

Die dritte ÖTV-Dame im Pariser Hauptbewerb ist Sybille Bammer. Die 31-jährige Oberösterreicherin bekommt es zum Auftakt mit einer Qualifikantin zu tun. Sollte sie sich trotz nicht vorhandener Matchpraxis nach zwei Monaten Pause durchsetzen, träfe die Ottensheimerin auf Anastasija Pawljutschenkowa (RUS-14) oder Jaroslawa Schwedowa (KAK).