Mike Tyson: "Stehe an Schwelle des Todes"

Alkohol-Geständnis

Mike Tyson: "Stehe an Schwelle des Todes"

Box-Legende kämpft gegen seine Alkoholsucht.

Der frühere Skandal-Boxer Mike Tyson kämpft gegen die Alkoholsucht. "Ich stehen an der Schwelle des Todes, denn ich bin ein krankhafter Alkoholiker", gesteht der US-Amerikaner. Noch vor einem Jahr hatte Tyson behauptet, er sei seit drei Jahren nüchtern und trinke keinen Alkohol mehr.

Auf einer Pressekonferenz nach seinem Debüt als Box-Promoter in New York gab der 47-Jährige zu, gelogen zu haben und beteuerte. "Ich möchte nüchtern sein, ich will nicht sterben. Ich will mein Leben ändern, nie wieder etwas anrühren", so Tyson.

"Ich bin manchmal ein schlechter Mensch und habe viel Schlimmes gemacht. Ich wünsche mir, dass man mir verzeihen kann", fuhr der mehrfache Schwergewichts-Weltmeister unter Tränen fort.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×