Neuer Partner für Alex Horst

Beachvolley

Neuer Partner für Alex Horst

20-jähriger Daniel Müllner ersetzt zurückgetretenen Gosch.

Der Olympia-Fünfte Alexander Horst hat mit dem 20-jährigen Wiener Daniel Müllner seit Mittwoch offiziell einen neuen Beach-Volleyball-Partner an seiner Seite. Das neu formierte Duo wird schon am Samstag in das erste von drei vor Saisonbeginn geplanten Trainingslagern aufbrechen, ehe es Ende April in der Osterwoche in Brasilien mit Blickrichtung Qualifikation für die Olympischen Spiele 2012 in die World-Tour-Saison geht.

Neue Paarung für Post-Olympia geplant
Die Formierung des Teams Horst/Müllner wäre ursprünglich erst für die Zeit nach den Spielen in London geplant gewesen, doch musste sie nach dem Mitte Dezember wegen Knieproblemen bekanntgegebenen Karriereende von Florian Gosch vorgezogen werden. Müllner soll mit seiner Größe von 1,98 m ein perfekter Nachfolger des Steirers sein, als Blockspieler seinen Partner ideal ergänzen.

Entscheidung für Sand-Karriere
Bereits seit einem Jahr trainierte Müllner mit Gosch/Horst, soll dabei trotz seiner Körpergröße mit Beweglichkeit und auch technischer Finesse überzeugt haben. Der Jus-Student wird am 2. Februar 21 Jahre alt, hat sich nun gegen eine Karriere als Hallen-Volleyballer und für eine auf Sand entschieden. "Mein Ziel ist es, aus jeder Trainingseinheit das Maximum herauszuholen", erklärte Müllner. "Ich bin bereit, diese Herausforderung anzunehmen."

Müllner war im April 2007 mit Österreichs Junioren-Nationalmannschaft bei der Heim-EM Zehnter geworden, war bei den hotVolleys engagiert und absolvierte auch Länderspiele. Trainer von Horst/Müllner ist wie von Gosch/Horst Harald Dobeiner, Walter Hable fungiert als Leistungsdiagnostiker, Thomas Hebenstreit als Physiotherapeut und Alexander Schirasi-Fard als Manager sowie Medienbetreuer.

Camp auf Fuerteventura
Ehe Horst/Müllner am Samstag für zwei Wochen ins Camp nach Fuerteventura aufbrechen, zeigte sich der "Senior-Partner" von seinem SV-Schwechat-Clubkollegen überzeugt. "Ich habe sein Potenzial gesehen", sagte der 28-Jährige. "Daniel ist zwar noch jung, aber genau das macht ihn so unberechenbar." Müllner spiele bereits auf einem hohen Niveau, das sich durch das Training mit Top-Paaren schnell weiterentwickeln soll.

Prominente Trainingspartner
Auf Fuerteventura werden die deutschen Weltranglisten-Siebenten Klemperer/Koreng mit Horst/Müllner trainieren. Schon Mitte Februar soll es für drei Wochen nach Teneriffa gehen, für März ist abermals in Spanien oder in Los Angeles ein weiteres Trainingscamp geplant. Schon zuletzt überzeugte das neue Gespann mit einem 3:0-Testsieg gegen die starken Polen Fijalek/Prudel. Horst dazu: "Die aktuelle Nummer neun der Weltrangliste schlägt man nicht zufällig."

Quali-Mühle droht
Trotz der Punkte von Horst wird es sich nicht vermeiden lassen, dass das neue Paar auf der World Tour zumindest vorerst in die Qualifikation muss. Allerdings werden den Beiden aufgrund einer besseren Setzung die stärkeren Duos erspart bleiben. Bei den Weltmeisterschaften im Juni in Rom werden die Punkte für Horst für die Teilnahme reichen.